Ratgeber

Jonglieren lernen mit 3 Bällen: Anleitung für Anfänger

Sie waren mit Ihren Kindern im Zirkus und möchten jetzt gemeinsam jonglieren lernen? Kein Problem: Mit der richtigen Anleitung kann jeder 3 Bälle gleichmäßig in die Luft werfen – und fangen!

Jonglieren-dpa
© dpa

Jonglieren lernen: Vorbereitung

Zwar jonglieren die Profis mit allen möglichen Gegenständen – Keulen, Flaschen, Tüchern, Fackeln oder Ringen – wenn Sie jonglieren lernen möchten, sollten Sie es sich aber so einfach wie möglich machen und mit 3 Bällen anfangen. Diese sind idealerweise weich, handgroß und gleich schwer.

Ob Sie jonglieren lernen möchten oder eine Sprache, die wichtigsten Lerntipps sind immer die gleichen: Haben Sie Geduld mit sich, lernen Sie nicht unter Druck und bewahren stets die Ruhe.

Erster Schritt: Jonglieren mit 1 Ball

Stellen Sie sich am besten mit etwas Abstand zu einer Wand hin auf – so vermeiden Sie den typischen Anfängerfehler, die Bälle nach vorn statt gerade nach oben zu werfen. Halten Sie Ihre Hände auf Höhe des Bauchnabels, die Arme nah am Körper, die Unterarme waagerecht und blicken geradeaus. Dadurch sind Sie gezwungen, die Bälle zu werfen und zu fangen, ohne hinzusehen. Wer jonglieren lernen will, beginnt immer mit 1 Ball. Bei der ersten Übung werfen Sie den Ball im hohen Bogen von der rechten in die linke Hand und umgekehrt.

Zweiter Schritt: Jonglieren mit 2 Bällen

Sobald das gut und gleichmäßig gelingt, können Sie den 2. Ball hinzunehmen. Nehmen Sie in jede Hand einen Ball und tauschen diese durch diagonales Werfen aus. Der 2. Ball sollte die Hand immer dann verlassen, wenn der 1. Ball den höchsten Punkt über Ihrer Stirn erreicht hat.

Dritter Schritt: Jonglieren mit 3 Bällen

In der nächsten Übung jonglieren Sie mit 3 Bällen. Sie gehen nach dem gleichen Prinzip vor wie bisher: Sie werfen mit der rechten Hand den 1. Ball. Sobald dieser am höchsten Punkt ist, verlässt der 2. Ball die linke Hand. Ist dieser am höchsten Punkt, kann der 3. Ball aus der rechten Hand geworfen werden. Es geht also rechts, links, rechts. Fangen Sie danach alle 3 Bälle auf und beginnen erneut, dieses Mal links, rechts, links.

Jonglieren lernen: Tipps fürs Üben

Nach und nach können Sie versuchen, die Bälle nicht mehr zu fangen, sondern immer weiter zu jonglieren. Lernen Sie, die Bälle möglichst gleichmäßig und rhythmisch zu werfen. Dabei hilft es, wenn Sie mitzählen: „1 und 2 und 3 und 1 und 2 und 3 …“ Fangen Sie die Bälle bewusst auf Höhe des Bauchnabels, nicht darüber. Je geringer die Höhe des Wurfes, desto schneller müssen Sie jonglieren, je höher, desto genauer müssen Sie werfen. Im Gegensatz zu vielen anderen Funsportarten wie Slacklining oder Longboarding eignet sich Jonglieren auch für Indoor-Aktivitäten.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden