Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Slacklining und Disc Golf: Trendsportarten im Test

Slacklining und Disc Golf – so verschieden die Trendsportarten zunächst wirken, so viel haben sie gemeinsam: Beides erfordert Geschick, hohe Konzentration, Fingerspitzen- und Balancegefühl.

24.06.2011 05:30 | 5:44 Min | © SAT.1

Slacklining will geübt sein!

Sportart Nr. 1 ist der Tanz auf dem Seil, der Slackline. Beim Slacklinen vollführen die Profis akrobatische Verrenkungen und wilde Sprünge. Doch ist Slacklining auch als Freizeitsport für Anfänger geeignet? Auf jeden Fall, denn schon nach einer halben Stunde kann man erste Erfolge verzeichnen. Bei 30 Zentimetern Starthöhe sind sogar Abstürze ungefährlich. Die Kosten für ein Set aus Line, Ratsche und Baumschlinge halten sich mit rund 80 Euro in Grenzen. 

Beim Spannen der Line darf diese nicht verdreht werden und muss maximal gespannt sein, um Stabilität vor allem für Anfänger zu garantieren. Die ersten Schritte auf der Slackline sind zunächst wacklig, da sich der Körper an die neue Bewegung gewöhnen muss. Das geht jedoch innerhalb weniger Minuten. Beim Slacklining stellen vor allem das Gleichgewicht-Halten und das Geradeaus-Gehen eine große sportliche Herausforderung dar. Konzentration, kleine Schritte und gerade Fußhaltung sind die wichtigsten Tipps für Anfänger.

Eine Mischung aus Golf und Frisbee: Disc Golf

Wie man mit einer Frisbeescheibe Golf spielen kann, lernen unsere Tester beim Disc Golf. Die Regeln sind dabei analog zum Golf relativ schlicht. Statt jedoch einen Golfschläger zu schwingen und einen Ball ins Loch zu befördern, wirft man bei dieser Sportart ein Frisbee wie gewohnt mit dem Arm. Als Ziel dient ein Korb, den man an einem beliebigen Ort aufstellen kann, im Park, im Garten oder am Strand – im Gegensatz zu anderen Strandspielen ist Disc Golf aber etwas schwerer zu transportieren. Das Set, bestehend aus einem Korb und fünf Frisbeescheiben, kostet rund 200 Euro.

Für Anfänger ist wichtig, zu beachten, dass die Scheibe viel Spin bekommt. Die Drehung sollte also aus dem Handgelenk erfolgen. Das Ablaufen des Parcours fördert somit den Bewegungsapparat. Disc Golf ist daher eine gesunde und abwechslungsreiche Freizeitalternative für die ganze Familie .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden