Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Speedflying: Extreme Kombination aus Paragliden und Ski

Speedflying ist eine Mischung aus Skifahren und Paragliding und damit genau das richtige für Geschwindigkeits- und Adrenalinjunkies. Schneller kann man kaum vom Berg ins Tal kommen.

28.01.2014 17:00 | 3:02 Min |

Speedflying ist nichts für schwache Nerven

Speedflying ist ein Extremsport, den man nicht einfach so alleine ausprobiert. Anfänger sind wie beim Fallschirmspringen mit einem erfahrenen Speedflyer zum Tandemsprung verbunden. Ein wenig Skifahren sollte man können, ansonsten sind fürs Speedflying keine weiteren Vorkenntnisse erforderlich. Der Tandemschirm beim Speedflying misst nur 19 Quadratmeter, das macht ihn so unglaublich schnell. Zum Vergleich: Ein normaler Tandemschirm ist mehr als doppelt so groß. Einen Notschirm gibt es nicht, da er sich ohnehin nicht schnell genug öffnen würde.

Speedflying ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven. Gestartet wird, indem man in James-Bond-Manier auf Skiern auf einen Steilhang zufährt. Sofort nach dem Start beginnt der Ritt durch die Lüfte. Oft geht es nur knapp an Felsen und Klippen vorbei Richtung Tal. Dabei werden Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern erreicht. Speedflying trägt seinen Namen also nicht ohne Grund. Diese Geschwindigkeit verträgt vor allem beim Kurvenflug nicht jeder. Anfänger leiden leider häufiger unter dem sogenannten White-out. Dabei verschwimmen die Kontraste zwischen Himmel und Untergrund. Das führt zu Desorientierung mit Übelkeit.

Ähnlichkeiten zum Paragliden nur in Grundzügen

Da es im Winter im Gebirge kaum Thermik gibt, ist der Flug beim Speedflying je nach Höhe und Windverhältnissen meist bereits nach fünf bis zehn Minuten vorbei. Speedflying ist zwar aus dem Paragliding hervorgegangen, doch die Sportarten könnten kaum gegensätzlicher sein. Beim Paragliding versuchen die Gleitschirmflieger, die Thermik auszunutzen, um möglichst lange in Luft zu bleiben und bei Geschwindigkeiten von 25 bis 55 Stundenkilometern die Aussicht zu genießen. Beim Speedflying geht es hingegen vor allem um eines, nämlich Speed. Und um den Adrenalinkick natürlich.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden