Ratgeber

Knackpo: Übungen für einen straffen Po - Teil 1

Männern sagt man nach, nur Augen für ihn zu haben und Jennifer Lopez soll ihren angeblich für mehrere Millionen versichert haben. Die Rede ist natürlich vom Po. Gleichermaßen Objekt der Begierde als auch Problemzone Nummer eins. Wer von einem knackigen Po träumt, sollte jetzt gut aufpassen: Wir zeigen das beste Training für Beine und Po.

02.10.2012 00:00 | 4:09 Min | © SAT.1

So klappt es mit einem knackigen Po

Ohne Fleiß kein Preis, das gilt auch für eine schöne Kehrseite. Wer von einem knackigen Po träumt, der kommt um ein gezieltes Training leider nicht herum. Das ist aber halb so schlimm, denn unser Training für Beine und Po ist schnell und unkompliziert: Schon zehn Minuten am Tag reichen für einen knackigen, straffen Po.

Zunächst gilt es, die Po-Muskulatur zu stärken. Drei Muskeln sind hier zu unterscheiden: der kleine, der mittlere und der große Gesäßmuskel. Letzterer ist besonders wichtig für die Po-Form und sollte deswegen auch speziell trainiert werden. Damit die Proportionen stimmen, sollten aber auch die Beine, insbesondere die Oberschenkel, nicht vernachlässigt werden.

Fitness-Übungen für den Po - schnell und unkompliziert

Bevor man mit dem Training startet, gilt es, sich warm zu machen und die Rückenmuskulatur zu lockern. Hierfür genügt es, schon ein paar Minuten auf der Stelle zu joggen. Der Rücken freut sich über Übungen, bei denen die Becken-Muskulatur trainiert wird. Dies geht ganz leicht mit folgender Übung: auf den Rücken legen, Füße auf den Boden aufstellen, das Becken anheben, dann die Füße abwechselnd anheben und wieder senken, so als würde man auf der Stelle laufen. Danach geht es sofort an den großen Gesäßmuskel: Hier empfehlen sich Fitnessübungen wie das Hüftstrecken im Vierfüßlerstand, die man ganz unkompliziert zu Hause nachmachen kann.

Die nächste Schwierigkeitsstufe: Übungen mit dem Gymnastikband

Wer die einfachen Übungen täglich macht, ist schnell fit genug für eine Steigerung des Trainings für Beine und Po. Ein intensiveres Training verspricht zum Beispiel das Gymnastiband. Das elastische Band ist in jedem Sportgeschäft günstig zu haben und kann variabel an jede Größe angepasst werden. Werden die Übungen gegen den erhöhten Widerstand des Gymnastikbands ausgeführt, vergrößert sich der Trainingseffekt, ohne dass hierfür ein intensiveres Training nötig ist. Zusätzlich wird bei Ausfallschritt und Kniebeugen nicht nur der Gesäßmuskel, sondern auch die Oberschenkelmuskulatur gestärkt und geformt.

Ernährungstipps für einen knackigen Po

Ergänzend zum Fitnessprogramm für Zuhause, verhelfen auch die richtigen Lebensmittel zu einem sexy Knackpo. Wichtig sind salzarme Lebensmittel. Wird zuviel Salz über die Nahrung aufgenommen, entstehen Wasseransammlungen im Gewebe, insbesondere an Po und Oberschenkeln. Die Folge sind Dellen und ein unschönes Hautbild. Der Körper muss also entwässert werden. Dabei helfen Lebensmittel, die reich an Kalium sind. Das sind vor allem pflanzliche Lebensmittel wie Getreide und Gemüse, also zum Beispiel Vollkornbrot, Kartoffeln, Spinat oder Salat, und Früchte, wie zum Beispiel Avocados, Bananen oder Aprikosen.
Auch zwei Liter täglich trinken - am besten stilles Wasser oder ungesüßter Tee - versorgt den Körper mit ausreichend Flüssigkeit und hilft ihm, zu entwässern.

Mit den richtigen Fitnessübungen und einer bewussten Ernährung wird der Traum vom knackigen Po ganz schnell Wirklichkeit!

Noch mehr Tipps und Fitness-Übungen gibt's übrigens auch im SAT.1 Diät-Coach unter www.dietcoachone.de .

Weitere Tipps gibt es hier:

Knackpo: Übungen für einen straffen Po - Teil 2

Knackpo: Übungen für einen straffen Po - Teil 3

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Videos zu Sport & Fitness

Fan werden