Ratgeber

Aminosäuren zum Muskelaufbau: Mythos oder Wunderwaffe?

Nicht wenige Sportler schwören neben dem Krafttraining auf Aminosäuren zum Muskelaufbau. Ob sich damit ein schneller Muskelaufbau erreichen lässt, wird von Experten allerdings kontrovers diskutiert.

Krafttraining_Pixabay
© pixabay.com

Wie wirken Aminosäuren zum Muskelaufbau?

Aminosäuren sind Eiweißbausteine und übernehmen außerdem wichtige Funktionen im Stoffwechsel . Einige Aminosäuren haben Eigenschaften, die für Sportler nützlich sind, beispielsweise, um die Regeneration des Körpers zu beschleunigen. Hierzu gehört das Arginin, das die Durchblutung der Muskeln verbessert. Taurin kann helfen, den Flüssigkeitshaushalt in Muskelzellen zu optimieren.

Neben Aminosäuren zum Muskelaufbau gibt es auch Aminosäuren, denen ein positiver Effekt beim  Konditionstraining nachgesagt wird. Hierzu zählt das Cystein, das einer Studie zufolge die Muskelermüdung bei Ausdauerathleten verringert.

Für den professionellen Einsatz ist eine Aminosäureanalyse erforderlich

Wer Aminosäuren zum Muskelaufbau verwendet, kann seinem Körper bei unsachgemäßer Verwendung allerdings auch schaden. Eine Überdosierung von Methionin bewirkt beispielsweise eine verstärkte Ausscheidung von wichtigem Kalzium und steht im Verdacht, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erhöhen.

Viele Untersuchungen zum Effekt von Aminosäuren auf den Muskelaufbau kommen zu gegensätzlichen Ergebnissen. Eindeutig bestätigt ist die Wirkung also nicht. Für Leistungssportler kann die individuell angepasste Gabe von Aminosäuren sicherlich förderlich sein. Für Freizeitsportler sind Aminosäuren zum Muskelaufbau bei einer ausgewogenen Ernährung mit viel Eiweiß allerdings nicht erforderlich.

Sie sollten nicht einfach verschiedene aminosäurehaltige Nahrungsergänzungsmittel kombinieren, da das Verhältnis der 20 Aminosäuren zueinander höchst komplex ist. Wenn Sie gezielt Aminosäuren zum Muskelaufbau einsetzen möchten, können Sie eine Aminosäureanalyse Ihres Bluts durchführen lassen. So kann ein Arzt bestimmen, welche Aminosäuren für Ihre Zwecke sinnvoll sind.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden