Ratgeber

Neuer Trendsport

Ballooning: Gutes Workout oder nichts als heiße Luft?

Ballooning ist eine neue und ganzheitliche Fitnessmethode, die auf Pilates-Übungen setzt und sie durch einen Ballon-Ball erweitert. Wie das gehen soll? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie, was es mit dem neuen Trend auf sich hat. 

balloons-601509
© Pixabay.com

Was wird trainiert?

Ähnlich wie beim Pilates geht es beim Ballooning um drei Dinge: Einerseits soll die Muskulatur aufgebaut und gestärkt werden. Andererseits trainiert es den Gleichgewichtssinn und fördert die Entspannung. In sanften Übungen, die im Stehen, Liegen und Sitzen ausgeführt werden, finden Sie zu sich und Ihrem Körper zurück und können den Alltagsstress hinter sich lassen. Sie mögen Pilates, wünschen sich aber etwas mehr Pepp? Im SAT.1 Ratgeber erfahren Sie mehr über den neuen Trendsport Piloxing.

Mit Ballooning Muskeln aufbauen und die Haltung verbessern

Sie träumen schon seit Langem von straffen Beinen und einem flachen Bauch? Dann ist Ballooning genau das Richtige für Sie. Doch nicht nur äußerlich können Sie von dem Sport profitieren. Viele Übungen stären nämlich auch die Tiefenmuskulatur: Diese gelenknahen Muskeln unterstützen die Haltung. Indem der Körpermitte viel Beachtung geschenkt wird, haben Sie weniger körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen und fühlen sich wohler in Ihrem Körper.

Ballooning: Übungen zum Nachmachen

Wenn Sie Ballooning ausprobieren möchten, informieren Sie sich über Kurse in Ihrer Nähe oder bestellen Sie eine DVD für zuhause. Hierfür brauchen Sie nur eine Matte und einen Ballooning-Ball.

Um Ihre Rücken-, Oberschenkel-, Po- und Beckenmuskulatur zu stärken, legen Sie sich auf den Rücken und winkeln die Beine an. Sie sind etwa hüftbreit geöffnet und finden auf dem Ball Platz. Spannen Sie nun Ihr Gesäß an und heben Sie die Hüften, bis Sie in einer Diagonale sind. Halten Sie die Spannung etwas und kommen Sie dann langsam in die Ausgangsposition zurück.

Sie können Ballooning auch in Ihren Arbeitsalltag integrieren. Setzen Sie sich aufrecht auf Ihren Bürostuhl und öffnen Sie die Beine etwa hüftbreit. Legen Sie den Ball zwischen die Knie und pressen Sie ihn fest zusammen. Halten Sie diese Anspannung für zehn bis 15 Sekunden und lockern Sie sich wieder.

Sie möchten Ihre Muskeln stärken, haben aber mehr Lust auf rhythmische Bewegungen? Aroha-Fitness bringt Sie so richtig in Fahrt.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden