Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Fahrrad-Sicherheit: Gilt in Deutschland Helmpflicht?

Nicht alles, was die Fahrrad-Sicherheit gefährdet, ist auch gesetzlich verboten. Der Sat.1-Ratgeber entlarvt die größten Radfahr-Irrtümer und klärt, ob eine Helmpflicht in Deutschland besteht.

26.03.2012 09:15 | 1:26 Min | © SAT.1

Radfahren mit Kopfhörern gefährdet die Fahrrad-Sicherheit

Viele Radler glauben: Wer beim Radfahren Kopfhörer trägt, bekommt ganz schön Ärger, sollte er erwischt werden. Tatsächlich ist das Musikhören auf dem Rad aber gar nicht verboten. An seine Grenze stößt die Kopfhörer-Erlaubnis nur, wenn die Musik so laut ist, dass der Radfahrer andere Außengeräusche nicht mehr wahrnehmen kann. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und mit Blick auf andere Verkehrsteilnehmer sollten Sie in jedem Fall auf zu laute Musik beim Radfahren verzichten – Sirenen, herannahende und hupende Autos können Sie ansonsten ebenso leicht überhören wie schreiende Kinder, die unvorhergesehen den Radweg kreuzen.

Radfahren auf dem Radweg – muss nicht sein

Wo ein Radweg in Deutschland ist, dort darf man nicht auf der Straße fahren – denken viele. Aber auch das stimmt nicht. Auf dem Radweg muss man nur fahren, wenn es durch blaue Schilder vorgeschrieben wird. Ansonsten empfiehlt es sich sogar in Hinblick auf die Fahrrad-Sicherheit, das Radfahren auf die Straße zu beschränken. Hier können Autofahrer die Radler meist sehr viel besser sehen.

Ebenfalls überraschend: Es ist erlaubt, beim Radfahren einen Hund an der Leine mitzuführen – solange dadurch niemand gefährdet wird. Auch dürfen Radfahrer nebeneinander fahren. Richtig teuer kann es allerdings werden, wenn man beim Radfahren eine rote Ampel übersieht: Das kann bis zu 160 Euro kosten.

Tipps für Ihre Fahrrad-Sicherheit

Und wie steht es ums Radfahren unter Alkoholeinfluss? Das Gerücht, dass man in einem solchen Fall seinen Führerschein verliert, hält sich hartnäckig. Tatsächlich wird der Lappen aber erst ab 1,6 Promille einkassiert. Alles, was beim Radfahren darunter liegt, ist für den Führerschein zunächst einmal irrelevant – auch wenn das Fahren unter Alkoholeinfluss im Falle eines Unfalles natürlich trotzdem eine Straftat sein kann. Wer getrunken hat, sollte also lieber mit dem Taxi den Heimweg antreten.

Der wichtigste Punkt zum Thema Sicherheit auf dem Fahrrad betrifft den Fahrradhelm: Zwar ist Radfahren ohne Helm ist kein Verstoß gegen geltendes Recht. Doch auch ohne Helmpflicht sollten Sie einen Helm tragen – bei einem Unfall kann dies Ihr Lebensretter sein.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden