Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Jeden Tag joggen: Ist jeden Tag Sport machen gesund?

„Viel hilft viel“ – von dieser Weisheit sollten sich Jogging-Anfänger verabschieden! Jeden Tag joggen gehen – das ist zwar nicht per se schädlich, aber für Einsteiger auf keinen Fall empfehlenswert. Sie möchten abnehmen oder einfach fitter werden? Der SAT.1 Ratgeber rät zu Bewegung in Maßen und nicht jeden Tag. Sport soll schließlich Spaß machen!

15.07.2014 10:00 | 3:28 Min |

Der Gesundheit zuliebe: Nicht jeden Tag Sport machen

Gute Vorsätze, der Traum von der Bikinifigur, eine neue Liebe – vor allem Anfängern juckt es zu Beginn häufig in den Fingern. Sie würden am liebsten jeden Tag Sport machen. Der Lieblingssport der Deutschen: joggen  gehen. Das Ziel: Kondition aufbauen  und möglichst bald auch eine größere Runde laufen.

Doch gerade Einsteiger sollten zu Beginn ihrer Läufer-Karriere nicht jeden Tag joggen. Why not? Der Körper benötigt einige Zeit, bis er sich an die neue Belastung gewöhnt hat. Muskulatur, Gelenke, Bänder und Sehnen brauchen einige Tage zur Regeneration und auch das Herz-Kreislauf-System muss sich erst seinen neuen Aufgaben anpassen. Bleibt die Frage: Wie oft joggen? Für den Anfang genügen daher drei bis vier Läufe pro Woche völlig.

Tipps für Anfänger: Langsam, aber stetig

Wer lange keinen Sport gemacht hat, ist am Anfang schon nach kurzer Zeit völlig aus der Puste. Mit einem entsprechenden Trainingsplan für Anfänger sind ehemalige Sportmuffel daher gut bedient. Bis sie jeden Tag joggen gehen können, dauert es allerdings noch eine Weile. Zu Beginn heißt es erst einmal: eine Minute joggen, eine Minute gehen – und das immer im Wechsel. Mit der Zeit erhöhen Sie die Joggingphasen, bis nach einiger Zeit 30 Minuten Laufen kein Problem mehr sind. Und noch ein Tipp, damit Sie das Sportprogramm gesund meistern: Nehmen Sie sich für weitere Strecken unbedingt etwas zu trinken mit – schließlich schwitzen Sie auch viel.

Outdoor_2015_07_29_jeden Tag joggen_Bild 1_fotolia_Martinan
Jeden Tag Sport zu machen, ist am Anfang nicht empfehlenswert. Außerdem wichtig beim Laufen: zwischendurch ruhig mal eine Pause einlegen. Bleiben Sie aber nicht stehen, sondern gehen Sie weiter, sonst übersäuert der Körper. © Martinan - Fotolia

Jeden Tag joggen: Auch für den Profi nicht sinnvoll

Wenn Sie bereits seit geraumer Zeit laufen und Ihr Body gut trainiert ist, können Sie grundsätzlich jeden Tag joggen. Achten Sie dabei allerdings auf Ihren Körper. Die viel zitierten Knieschmerzen vom Joggen sind häufig eine Folge übermäßigen Trainings. Wenn es zwickt, sollten Sie auf jeden Fall eine Pause einlegen. Allerdings schadet Joggen nicht zwangsläufig dem Knie, wie Fitness-Expertin Alexandra Birkholz im Video erklärt. Wenn Sie richtig joggen , mit geeigneten Schuhen und idealerweise auf weichem Untergrund, können Sie das Risiko von Knieschmerzen beim Laufen ganz einfach reduzieren. Wer zusätzlich seine Beinmuskulatur durch Krafttraining  stärkt, beugt Knieschmerzen durch Joggen vor.

Outdoor_2015_07_29_jeden Tag joggen_Bild 2_fotolia_Kzenon
Jeden Tag joggen? Das geht ganz schön auf die Knie. Regelmäßiges Krafttraining beugt Verletzungen vor. © Kzenon - Fotolia

Wenn Sie jeden Tag Sport machen, sprich täglich laufen, droht neben körperlichen Problemen allerdings auch noch eine mentale Gefahr. Sie könnten den Spaß am Joggen verlieren, sodass der Sport zum Pflichtprogramm wird. Schlimmstenfalls bekommen Sie bereits nach einem Tag ohne Joggen ein schlechtes Gewissen. Bevor Sie irgendwann gar nicht mehr trainieren, also lieber einen Gang zurückschrauben und sich auch mal einen Abend vor dem Fernseher gönnen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden