Ratgeber

Natural Running: Tipps zum Schuhkauf für den Trendsport

Natural Running ist ein Trend, bei dem es darum geht, auf natürliche Art und Weise zu laufen. Dieses wird unter anderem durch den richtigen Schuh ermöglicht. Hier erfahren Sie mehr zum Schuhkauf.

Joggen-dpa
© dpa

Natural Running: Was ist das eigentlich? 

Natural Running bezieht sich auf eine spezielle Lauftechnik , bei welcher der Läufer nicht auf der Verse, sondern auf dem Mittelfuß landet. In der Regel wird eine solche Technik mit schnellen Läufern, die mit ihren Füßen unmittelbar unter dem Körper und nicht kurz davor landen, in Verbindung gebracht. Richtig laufen Sie im Sinne des Natural Running, wenn Ihre Plantarsehne den Aufprall bei der Landung absorbiert. Der Sport wird von Profis hin und wieder barfuß ausgeübt. Es gibt jedoch auch speziell für das Natural Running entwickelte Schuhe. Diese sind extrem leicht, flexibel – insbesondere im Bereich des vorderen Fußes –, flach in der Mittelsohle und generell empfindungsfreudiger. Beim Kauf von Natural Running-Schuhen sollten Sie einiges beachten.

Natural Running-Schuhe für ein natürliches Laufgefühl 

Schuhe für das Natural Running sind ab 20 Euro im Discounter wie auch für mehrere Hundert Euro im Fachhandel erhältlich. Ein Fachgeschäft mit guter Beratung ist einem Discounter auf jeden Fall vorzuziehen. Der Fachverkäufer kann mithilfe von Laufband und Fußmesssystemen den idealen Schuh für Sie finden. Für den Kauf sollten Sie genügend Zeit, gerne eine gute Stunde, einplanen. Gehen Sie am besten nachmittags einkaufen, wenn Ihre Füße etwas breiter sind als am Morgen. Tipp: Probieren Sie mehrere unterschiedliche Modelle von verschiedenen Herstellern an. Idealerweise lässt Ihnen der Schuh im Zehenbereich etwa zwei Zentimeter Platz.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden