Ratgeber

Richtig laufen heißt: Typische Anfängerfehler vermeiden

Joggen erfordert keine Vorbereitung und keine Grundkenntnisse? Von wegen! Nicht jeder kann auf Anhieb richtig laufen. Häufig schleichen sich Fehler beim Joggen ein, die den Trainingseffekt schmälern.

10.04.2012 08:00 | 4:43 Min | © SAT.1

Erste Fehlerquelle beim Lauftraining: Die Arme

Wer richtig laufen will, sollte für einen optimalen Trainingseffekt und eine gute Haltung parallel die Arme bewegen. Klingt simpel, ist es aber nur, wenn man weiß, worauf man achten muss. Viele Läufer schwingen beim Lauftraining die Arme vor dem Oberkörper. Dadurch beginnen die Wirbelsäule und damit der ganze Oberkörper zu rotieren. Für die Wirbel ist das nicht gesund. Ebenfalls vermeiden sollten Läufer wildes Umherschwingen der Arme neben dem Körper.

Richtig joggen Sie, wenn Sie folgende Armbewegung ausführen: Die Ellenbogen sollten angewinkelt werden – etwa im 90-Grad-Winkel – und gleichmäßig neben dem Körper mitschwingen. So bleibt die Wirbelsäule gerade und man kommt besser voran. Je intensiver die Arme beim Lauftraining bewegt werden, desto größer ist der Muskeleinsatz und entsprechend der Energieumsatz.

Wie richtig laufen? Tipps für eine gute Haltung

Auch der Oberkörper spielt beim Lauftraining eine zentrale Rolle. Immer wieder lässt sich beobachten, wie Sportler beim Laufen den Oberkörper rund machen und den Kopf hängen lassen. Dabei sollten die Läufer an ihren Rücken denken und den Oberkörper beim Lauftraining aufrecht halten. Eine leichte Neigung nach vorn ist allerdings erlaubt. Auch der Kopf sollte nach oben genommen werden. Richtig laufen Sie, wenn Sie den Blick nach vorn richten. So bleibt der Rücken beim Lauftraining gerader.

Typische Fehler beim Joggen: Falsches Aufsetzen

Eine häufige Fehlerquelle beim Lauftraining sind auch die Beine. Viele Läufer schleifen beim Training die Füße über den Boden mit. Stattdessen sollten Knie und Beine richtig angehoben werden. Ein weiterer Tipp fürs Lauftraining: Die Füße immer gerade aufsetzen und abrollen. Die Lauftechnik ist jedoch nicht bei jeder Ausführung des Sports exakt gleich: Beim Natural Running wird der Fuß zum Beispiel so aufgesetzt, dass man auf dem Mittelfuß landet.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Videos zu Sport & Fitness

Ratgeber

Leichtathletik EM 2014 in Zürich im Stadion Letzigrund

Zum Video

Fan werden