Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Richtig Laufen: Tipps und Ratschläge

Laufen will gelernt sein. Die besten Tipps für Jogging-Anfänger.

24.04.2014 10:00 | 8:25 Min | © Sat.1

Nicht übertreiben ist die Devise beim Joggen für Anfänger

Mit dem Joggen fangen Sie am besten sofort an, bevor Ihnen Ausreden einfallen, doch nicht laufen zu gehen. Für den Anfang benötigen Sie lediglich ein Paar gute Laufschuhe. Wenn Sie regelmäßiger laufen, gönnen Sie sich ruhig auch ein Funktionsshirt, das macht das Joggen angenehmer.

Wer bislang gar nicht gejoggt ist, sollte mit einer Kombination von Joggen und Gehen beginnen. Sie joggen zunächst nur eine Minute und legen dann eine einminütige Gehpause ein, bevor Sie wieder joggen. Im Laufe der Zeit werden die Jogging-Phasen immer länger und die Gehpausen weniger, bis Sie eine halbe Stunde am Stück laufen können. Am besten besorgen Sie sich einen speziellen Trainingsplan zum Laufen für Anfänger.

Joggen: Geschwindigkeit für Anfänger nebensächlich

Damit sich Ihr Körper an das Training gewöhnt, sollten Sie nicht jeden Tag joggen , sondern etwa drei Mal wöchentlich. Geschwindigkeit ist beim Joggen für Anfänger nicht wichtig. Laufen Sie so, dass Sie sich noch gut unterhalten können, und lassen Sie sich nicht von schnelleren Läufern stressen. Eine Pulsuhr hilft Ihnen, zu erkennen, wann Sie sich überlasten. Gerade am Anfang Ihrer Laufkarriere sollten Sie Ihren Maximalpuls nicht überschreiten. Laufen Sie lieber langsamer, aber dafür länger. Dehnen ist vor dem Joggen für Anfänger nicht unbedingt erforderlich, da sie eher langsam ins Training einsteigen. Nach dem Joggen sind Dehnübungen – insbesondere für die Vorder- und Rückseiten der Oberschenkel – auf jeden Fall auch für Einsteiger sinnvoll: Sie helfen, Muskelkater vorzubeugen .

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden