Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Trekkingschuhe im Test: Kosten und Funktionen

Trekkingschuhe sind eine Alternative zu Wanderschuhen. Sie sind leicht wie Sportschuhe und gleichzeitig fast so stabil wie Wanderschuhe. Die Preisspanne ist riesig, doch worauf kommt es wirklich an?

01.01.2014 00:00 | 9:05 Min |

Gute Trekkingschuhe bieten Stabilität und Komfort

Das günstigste Modell im Test kostet 59,95 Euro und verspricht eine rutschfeste Sohle und ein wasserdichtes, atmungsaktives Obermaterial. Kandidat Nummer im Test zwei ist ein Markenschuh für 99,95 Euro. Er soll ebenfalls wasserdicht und atmungsaktiv sein und verfügt zudem über eine Dämpfung über die gesamte Länge der Sohle. 129,95 Euro kostet der Luxusschuh, er wirbt zusätzlich noch mit einer speziellen Gummisohle für besonders guten Grip.

Bei Trekkingschuhen kommt es auf den richtigen Mix aus Bequemlichkeit und einer gewissen Festigkeit an, die dem Fuß beim Trekking Halt gibt. Der günstige Schuh im Test ist zwar weich und daher bequem, aber zum Wandern oder Trekking ist die weiche Sohle ungeeignet. Hier scheiden die teureren Modelle deutlich besser ab. Sie sind zwar fester, aber dennoch komfortabel mit flexiblen Sohlen.

Wasser und Feuchtigkeit sind in Trekkingschuhen unerwünscht

Ein wichtiger Faktor bei Trekkingschuhen ist die Atmungsaktivität. Ansonsten schwitzen die Füße stark und das Laufen wird schnell unangenehm. Auch hier zeigt sich, dass der günstige Preis beim No-Name-Schuh zulasten der Qualität geht, er leitet nur wenig Feuchtigkeit ab. Am besten schneidet der Luxusschuh ab, bei seiner Atmungsaktivität kann auch der Markenschuh nicht mithalten, obwohl auch seine Membran Feuchtigkeit schon gut nach außen ableitet. Achten Sie beim Kauf auf den Zusatz „TEX“ beim Obermaterial. Diverse Hersteller kennzeichnen hiermit ihre Funktionsmembranen.

Bei der Wasserdichtigkeit zeigt sich zunächst ein anderes Bild. Auch der günstige Schuh übersteht ein wenig Feuchtigkeit bei einer Bachdurchquerung ganz gut. Im Dauertest zeigt sich allerdings, dass er mit den beiden teureren Modellen nicht mithalten kann. Diese bleiben nämlich auch nach mehrstündiger Feuchtigkeit noch trocken. Punkten kann der günstige Schuh allerdings bei der Langlebigkeit. Fazit des Tests: Bei Trekkingschuhen hat Qualität durchaus ihren Preis. Wer häufig wandert oder einen ganzen Wanderurlaub plant, sollte lieber etwas mehr investieren. Für Gelegenheitswanderer reicht auch ein günstigeres Modell.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden