Ratgeber

Canyoning: Ausrüstung und Hinweise zum Extremsport

Wer gerne in der Natur unterwegs ist, aber Trekking langweilig findet, kann sich beim Canyoning so richtig austoben. Bei dieser Extremsportart durchqueren Sie Schluchten von oben nach unten.

Canyoning_Pixabay
© Pixabay.com

Canyoning: Extremer Sport in extremer Landschaft

Beim Canyoning geht es zwar meist bergab, doch der Sport ist alles andere als ein Spaziergang. Wege sind beim Canyoning nebensächlich – der Canyon, also eine Schlucht – wird möglichst immer am Fluss entlang durchquert. Wo keine Pfade vorhanden sind, wird sich mit Abseilen, Klettern , Springen, Rutschen und manchmal sogar Tauchen beholfen. So vielseitig die Fortbewegungsmethoden beim Canyoning, so umfangreich sind auch die Voraussetzungen für diesen Sport. Neben guter körperlicher Fitness sollten Sie fürs Canyoning auf jeden Fall die Fähigkeit, zu schwimmen , sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringen. Hilfreich sind Erfahrung im Klettern und Abseilen, ein guter Orientierungssinn und meteorologische Grundkenntnisse zur Analyse der Wetterlage.

Die richtige Canyoning-Ausrüstung sorgt für Sicherheit

Canyoning ist definitiv kein ungefährlicher Sport. Um das Risiko zu minimieren, ist einiges an Equipment erforderlich. Unerlässlicher Bestandteil der Canyoning-Ausrüstung ist ein Neoprenanzug inklusive Füßlingen oder Socken, da Touren häufig direkt durch eiskalte Flüsse führen. Darüber tragen Sie robuste, wasserunempfindliche Schuhe mit gutem Grip. Ein alpintauglicher Helm und ein spezieller Gurt sind ebenfalls Pflicht, um gefährliche Verletzungen zu vermeiden. Hinzu kommen noch die wichtigsten Teile einer Kletterausrüstung wie Seile, Karabiner und Verankerungen.

Wer Canyoning ausprobieren möchte, kann sich einer von Guides geführten Gruppe anschließen. Die Ausrüstung wird dabei mit Ausnahme der Schuhe vom Veranstalter gestellt. In Deutschland gibt es etwa 300 Canyons, die bezwungen werden können. Die meisten von ihnen finden sich im Karwendel, im Allgäu und in den Ammergauer Alpen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden