Ratgeber

Ab ins richtig kühle Nass!

Eistauchen: Faszinierend, aber gefährlich

Tauchreisen  sind bei Vielen beliebt, lernt man die Welt doch auch mal unter Wasser kennen. Eistauchen ist dabei eine besondere Form des Tauchens – faszinierend, aber auch gefährlich.

Eistauchen_dpa
© dpa

Tauchen unter einer dicken Eisschicht

Als Eistauchen bezeichnet man das Tauchen unter einer dicken Eisdecke. Die Unterwasserwelt ist an sich schon einzigartig, doch im Winter scheint diese abgeschirmter denn je zu sein. Über ein winzig kleines Loch im Eis gelangen Eistaucher ins Wasser und können sich dann – nachdem Sie den ersten Kälteschock überwunden haben – an der Schönheit der Natur erfreuen. Ein nicht zu unterschätzender Faktor beim Eistauchen ist die Suche nach dem Adrenalinkick. Zu wissen, dass man nicht einfach an die Wasseroberfläche schwimmen kann, sondern erst das Ein- und Ausstiegloch erreichen muss, macht für Viele den besonderen Reiz aus.

Gefahren beim Eistauchen

Ein nicht ganz ungefährlicher Reiz, wenn bestimmte Sicherheitsstandards nicht eingehalten werden. Zur Tauchausrüstung gehört beispielsweise eine Sicherheitsleine, die einem dabei hilft, den Weg aus dem Eisgefängnis zu finden. Menschen, die nach dem besonderen Adrenalinkick suchen, tauchen auch ohne Leine – eine häufig verhängnisvolle Entscheidung. Für all jene, die die Orientierung unter dem Eis verlieren und in Panik geraten, weil sich etwa die Pressluft in der Sauerstoffflasche dem Ende neigt, kann der Tauchausflug tödlich enden. Weiterhin wichtig ist, dass sich stets ein Sicherheitsmann an der Eisfläche befindet, der unter anderem dafür sorgt, dass das Loch nicht zufriert.

Eistauchen in Österreich

Wer noch kein Reiseziel für seinen nächsten Aktivurlaub  im Visier hat und es mit dem Eistauchen ausprobieren möchte, muss nicht weit wegfahren. In Österreich beispielsweise gibt es viele Regionen, in denen Sie sich an das Eistauchen herantasten können, etwa der Tiroler Urisee, der Traunsee in Oberösterreich oder der Grundlsee in der Steiermark.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden