Ratgeber

So halten Sie die Balance!

Snowboard fahren lernen: Tipps für Pistenneulinge

Wer Snowboard fahren lernen möchte, entscheidet sich für fortgeschrittenes Schneevergnügen, denn es ist schwieriger als Skifahren zu lernen . Der Clou: Das Gleichgewicht auf dem Brett zu halten.

Snowboard fahren lernen_Pixabay
© Pixabay.com

Ideale Skigebiete für Anfänger

Wer noch nie auf einem Snowboard stand, sollte in einem kleinen, übersichtlichen Skigebiet mit dem Lernen beginnen. Tipp: Das Pitztal eignet sich wunderbar für den Start auf dem Brett, denn es ist weitläufig und bietet Snowboardkurse für jedermann an – so auch für Anfänger. Ziel eines Snowboardkurses ist es, sich mit dem Board vertraut zu machen sowie anhalten und bremsen zu lernen. Dabei eignet sich eine Skischule vor Ort besser als Videos aus dem Internet, denn hier erhalten Sie konkrete Ratschläge und Verbesserungshinweise, werden mit den Pistenregeln  vertraut gemacht und können auch von den Fehlern anderer lernen. Vor dem Kurs einen Blick ins Web zu werfen, kann aber nicht schaden. Und auch regelmäßige Skigymnastik-Übungen einige Wochen vor dem Urlaub helfen, um beweglicher zu werden.

Snowboard fahren lernen: Die richtige Haltung

Bevor Sie richtig Snowboard fahren lernen, gilt es, die entscheidende Frage zu klären, welcher Fuß vorn aufs Brett kommt. Die einfache Regel lautet: Rechtshänder sind meist sogenannte Goofys und nehmen den rechten Fuß nach vorn, Linkshänder sind Regulars und nehmen entsprechend den linken Fuß.

Um sich an das Board und den Hang zu gewöhnen, werden zunächst Trockenübungen gemacht – das sogenannte „Rollerfahren“ gehört dazu: Ein Fuß in die Bindung und ab auf den Hang.

Lift fahren: Gekonnt ein- und aussteigen

Auch für Skifahrer ist Liftfahren Übungssache, mit dem Snowboard steigt die Herausforderung noch einmal. Wichtig: Liftfahren funktioniert nur mit einem Bein am Board. Besonders Tellerliftfahren ist anspruchsvoll, denn hier müssen Sie sich mit beiden Armen an der Stange fest- und während der Fahrt das Gleichgewicht halten. Im Sessellift gilt ebenfalls: Haken Sie den hinteren Fuß aus der Bindung, den Rest übernimmt der Lift.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden