Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Gesichtsyoga: Übungen für zuhause

Gegen Falten, Augenringe und Tränensäcke helfen nur Anti-Aging-Cremes, Gesichtsmasken und Concealer? Von wegen! Mit ein paar Gesichtsyoga-Übungen können Sie sich Kosmetik und Co. sparen – und das ganz bequem in wenigen Minuten zuhause oder unterwegs. Wie’s geht, erklärt Ihnen der SAT.1 Ratgeber.

26.04.2016 10:00 | 1:57 Min |

Warum Gesichtsyoga? Übungen für ein straffes Gesicht

Jeder Mensch wird älter – das ist nun mal so. Unters Messer legen oder Botox spritzen, das ist eine Möglichkeit. Lachen können Sie danach aber nur noch bedingt. Außerdem geht eine Schönheits-OP ganz schön ins Geld. Viel natürlicher und außerdem for free: Gesichtsyoga, Übungen also, die gut gegen Falten, Doppelkinn und Tränensäcke sind.

Wie’s funktioniert? Durch bestimmte Bewegungen und Haltungen werden die Blut- und Lymphgefäße stimuliert – und das fördert den Sauerstofftransport im Gesicht. Übrigens: Dieser Trend kommt ursprünglich aus den USA und nennt sich Yotox, also quasi natürliches Botox, und ähnelt der klassischen  Gesichtsgymnastik .

Verschiedene Gesichtsyoga-Übungen für zuhause

Für straffe Lippen: Ein schöner Mund sieht toll aus, doch mit der Zeit verlieren auch die Lippen an Elastizität, wirken eingefallen und faltig. Um dem vorzubeugen, helfen imaginäre Küsse. Eine einfache Übung für zuhause: Schürzen Sie die Lippen leicht und küssen Sie einige Male in die Luft. Danach fest aufeinander – und zugleich gegen Zeige- und Mittelfinger pressen. Drei bis vier Wiederholungen genügen hier.

Yoga und Pilates_2015_09_24_Gesichtsyoga_Bild 1_fotolia_Jürgen Fälchle
Ein kleiner Kuss zwischendurch – auch er lässt das Gesicht länger jung und frisch erstrahlen. © Jrgen Flchle - Fotolia

Gegen Falten auf der Stirn: Wer oft im Leben die Stirn gerunzelt oder einfach eine ungünstige Veranlagung hat, bekommt eher früher als später Falten. Dagegen hilft folgende Übung: Machen Sie große Augen, ohne die Stirn zu runzeln und suchen Sie sich am Horizont einen Punkt. Nach zehn Sekunden gönnen Sie sich eine kurze Pause, danach wiederholen Sie das Ganze noch viermal.

Für entspannte Gesichtszüge: Einmal im Leben brüllen wie ein Löwe – jetzt haben Sie die Gelegenheit dazu, denn die nächste Übung nennt sich „Löwengesicht“. Schritt 1: Tief durch die Nase einatmen, die Hände zu Fäusten ballen und alle Muskeln im Gesicht zusammenziehen. Schritt 2: durch den Mund ausatmen, die Gesichtsmuskeln entspannen und die Zunge weit rausstrecken. Gleichzeitig rollen Sie mit den Augen und öffnen die Fäuste. Nach drei Wiederholungen ist Ihr Gesicht gleich viel entspannter.

Ein letzter Tipp: Diese Übungen sollten Sie vielleicht nicht  im Büro  oder in der Bahn machen, aber für zuhause sind sie perfekt.

Vorher-Nachher-Vergleich: Erfahrungen

Yoga und Pilates_2015_09_24_Gesichtsyoga_Bild 2_fotolia_Dario
Wer seine Gesichtsmuskulatur kennenlernt, weiß auch wie er sie entspannen kann. © Dario - Fotolia

Online gibt es zahlreiche Hilfestellungen, wie Sie die Gesichtsyoga-Übungen durchführen können und auch auf Youtube und Co. können Sie parallel zum Video trainieren. Wer jedoch keinen Fehler machen und professionelle Hilfestellung bekommen möchte, besucht am besten einen Kurs.

Doch was taugen Gesichtsyoga-Übungen eigentlich? Auf verschiedenen Plattformen im Internet werden Erfahrungen ausgetauscht – und die sind durchaus positiv. Gesichtssportler beschreiben, dass sie sich frischer fühlen und durch die Übungen die Durchblutung des Gesichts angeregt wird. Im Vorher-Nachher-Vergleich ergibt dies einen frischeren und gesünderen Teint. Experten raten denjenigen, die Falten und Augenringen gern vorbeugen möchten, täglich zu trainieren. Dabei reichen wenige Minuten über den Tag verteilt. Durch dieses kontinuierliche Training programmiere sich die Mimik neu – und Teilnehmer würden merken, wenn sich ihr Gesicht zu verkrampfen beginnt. So können sie sofort gegensteuern und beispielsweise Zornesfalten verhindern. 

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden