Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Bluetooth-Lautsprecher: Welcher ist der beste?

Hörtest, Akkulaufzeit, Handhabung etc.: Wie viel muss man für einen guten Bluetooth-Lautsprecher ausgeben? Stiftung Warentest gibt wertvolle Kauftipps.

30.03.2016 10:00 | 3:15 Min | © Stiftung Warentest

18 kabellose Funklautsprecher zwischen 24 und 158 Euro hat Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Dabei ging es vor allem um die Klangqualität, die Akkulaufzeit, Handhabung und Verarbeitung der Mini-Boxen. Nur wenige konnten die Tester wirklich überzeugen.

Guter Sound schon ab 80 Euro

Insgesamt vier Modelle schnitten im Test gut ab, für fünf reichte es nur für ein Ausreichend. Testsieger ist der JBL Flip3 (Preis ca. 109 Euro), der für den guten Klang und die Funkreichweite die Test-Bestnote von 2,1 erhielt. Knapp dahinter, aber deutlich günstiger ist der Ultimate Ear Roll (ca. 80 Euro), der die Note 2,4 erhielt. Günstig und gut beurteilten die Warentester auch den Creative Muvo Mini für ca. 49 Euro (Test-Note 2,5).

Nur ein Ausreichend gab es dagegen für das teuerste Gerät im Test, den Philips BT6600 (ca. 158 Euro). Der überzeugte zwar mit seinem sehr guten Klang, im Hitzetest versagte der Bluetooth-Lautsprecher jedoch auf ganzer Linie. Auch für das günstigste Gerät reichte es leider nur für die Gesamtnote 4,3 - und damit für den letzten Platz. Der Technaxx Musicman Nano BT-X (ca. 24 Euro) ist zwar leicht und klein, hatte dafür aber einen schlechten Klang, wenig Akkulaufzeit und war zudem der einzige im Test, der nicht über einen analogen Audio-Eingang verfügt.

Die ausführlichen Ergebnisse zum Test sehen Sie  hier .

Weitere Tests von Stiftung Warentest finden Sie auf  www.test.de

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden