Trends

Playlist

Trends

Afrikas beliebtester Löwe brutal getötet: Jäger wird zum Gejagten

Er war ein schönes und beliebtes Tier. Seine markante schwarze Mähne kann nun jedoch nur noch auf Bildern bewundert werden – Löwe Cecil ist tot. Kaltblütig wurde der geschützte Wüstenkönig erschossen. Nicht ohne Konsequenzen für den Jäger, der nun selbst im Fadenkreuz steht.

29.07.2015 10:00 | 1:49 Min | © Sat.1

#Löwe wird brutal getötet

Als er Kilometer weit entfernt von seinem Gehege des Nationalparks von Simbabwe gefunden wird, ist Löwe Cecil schon lange tot. Laut simbabwischen Behörden soll das Raubtier von einem Profi-Jäger und einem Farmbesitzer mit einer Armbrust erschossen und anschließend gehäutet und enthauptet worden sein. Nicht minder abscheulich als die Tat selbst ist das Motiv der Tötung: Aus reiner Geldgier haben die beiden Männer auf Cecil geschossen. Für die Jagd erhielten die zwei rund 45.000 Euro von ihrem Auftraggeber, dem US-Amerikaner Walter Palmer.

#Jagd war illegal

15 Jahre Haft drohen dem Farmbesitzer, der Cecil auf dem Gewissen hat. Nach Angaben der Nationalparkbehörde war die Tötung des Löwens nämlich illegal, weil der Jäger keine Jagdlizenz besaß. Zudem sollen die Männer das Tier aus dem Nationalpark gelockt haben.

#Tierkiller ist kein unbeschriebenes Blatt

Hintermann der Jagd, Walter Palmer, gibt sich in einem offiziellen Statement unschuldig. Der Hobbyjäger, der wegen der Tötung von 43 Wildtieren schon mehrmals in Konflikt mit dem US-Gesetz geriet, habe angeblich nicht gewusst, dass der Löwe ein bekannter Sympathieträger und Teil einer Forschungsstudie der renommierten Oxford-Universität war. Eine Erklärung, die dem gelernten Zahnarzt aus Minnesota nicht von seiner Schuld befreien wird. Walter Palmer wird von den Behörden gesucht und muss wohl mit einer harten Strafe rechnen. 

Angeber-Fact: Sollten skrupellose Tierjäger wie Walter Palmer weiter ihr Unwesen in den afrikanischen Savannen treiben, könnte es schon bald gar keine Leos mehr geben. Laut aktuellen Untersuchungen wird der Bestand von Löwen in ganz Afrika auf gerade mal 15.000 geschätzt. Damit gehört der König der Tiere zu den vom Aussterben bedrohten Arten.

SO starb Löwe Cecil - SO wird sein Jäger jetzt gejagt

Frühstücksfernsehen

Vom Jäger zum Gejagten

Er hat Löwe Cecil getötet - jetzt wird er selbst zum Gejagten: Großwildjäger Walter Palmer sieht die halbe Welt gegen sich. Im Internet erhält er nicht nur Anfeindungen, sondern auch Morddrohungen.

Zum Video

Kommentare

Fan werden