Trends

Hotspots für Sommerski und Sommersnowboarden!

Der Winter ist endlich vorbei – die Meisten atmen erleichtert auf und freuen sich auf entspannte Tage am See oder auf laue Sommernächte. Einige sehen dem Winterende aber auch mit einem traurigen Auge entgegen, wenn sie ihre Ski oder Snowboards im Keller verstauen müssen.

Damit die Trauer aber nicht zu groß ist, verraten wir die besten Hot Spots für Sommerski, und an welchen Orten man mit angenehmen Temperaturen im Schnee richtig viel Spaß haben kann!

Sonne-Boarder
© Pixabay

Sommerski ist groß im Kommen und liegt auf jedem Fall im Trend. Es ist einfach etwas Besonderes, wenn man am Parkplatz die kurze Hose gegen die Skihose tauscht und sich dann mit der Gondel in luftige Höhen zum Gletscher hinaufbringen lässt.

Sommerski hat gleich mehrere Vorteile!

Ein Vorteil liegt auf der Hand, denn in der Sommerzeit ist natürlich auch das Wetter meist besser. Skifahren oder Snowboarden in strahlendem Sonnenschein ist dabei meistens garantiert!

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sommerski noch nicht so bekannt ist und die Gletscherpisten deshalb im Sommer viel weniger überlaufen sind, als im Winter. Ganz klar, die meisten Menschen verbringen ihre Zeit doch lieber am See, als auf dem schneebedeckten Berg. Für leidenschaftliche Wintersportler ist das jedoch genau das Richtige!

Wir verraten die besten Plätze – an denen man auch im Sommer Ski fahren kann!

1. Zermatt – Schweiz

In Zermatt befindet sich das höchstgelegene Ganzjahresskigebiet Europas! Am Theodulgletscher, der bis auf 3.883 Meter hinaufgeht, ist Schneesicherheit und meist auch gutes Wetter garantiert.

Im Angesicht des imposanten Matterhorns können Wintersportfans hier auf 21 km präparierten Pisten, bestes Skivergnügen genießen. Der Snowpark, mit mehreren Rails, Boxen und Jumps ist auch im Sommer geöffnet und speziell Snowboarder und Freestyler werden hier auf ihre Kosten kommen.

Der Theodulgletscher ist im Sommer übrigens auch ein beliebter Spot für Promis und internationale Skimannschaften. Mit etwas Glück kann man hier der Weltelite beim Trainieren zusehen!

2. Hintertuxer Gletscher – Österreich

weiss blauer Bikini
© Pixabay

Skifahren im Bikini oder zumindest im T-Shirt ist auch in Österreich möglich. Im Sommer sind hier bis zu zehn Liftanlagen geöffnet, die die Schneeverliebten in wenigen Minuten bis auf 3.250 Meter hinaufbringen.

Auf dem Gletscher stehen den Wintersportlern dann 18 km Pisten zur Verfügung. Die längste Abfahrt mit einer Distanz von 2 Kilometern gehört auch gleichzeitig zu den Schönsten!

Auf der gesamten Abfahrt wird man mit einer herrlichen Aussicht verwöhnt und sie endet direkt vor dem Panoramarestaurant Tuxer Fernerhaus. Dort kann man sich dann gleich für die Anstrengung belohnen und die Sonne noch ein bisschen mehr genießen!

3. Stubaier Gletscher

Der Stubaier Gletscher ist mit 104 Pistenkilometern das größte österreichische Sommerskigebiet. Dieses Sommerskigebiet ist zwar nur bis Juli geöffnet, aber bis dahin steht den Skibegeisterten eine breite Auswahl an unterschiedlichsten Pisten zur Verfügung.

Neben vielen blauen Pisten gibt es hier auch sehr anspruchsvolle Pisten, wie die Silberschneidabfahrt oder den Daunenhang. Die Aussicht ist in dem gesamten Gletschergebiet grandios, und wenn man noch etwas Zeit hat, sollte man auch bei der Aussichtsplattform „Top of Tyrol“ vorbeischauen!

Nach der kurzen Hochsommerpause von August und September nimmt das Skigebiet seinen Betrieb dann bereits im Oktober wieder auf.

4. Tignes – Frankreich

Berg mit Schnee
© Pixabay

Tignes ist ein Teil des weltberühmten Skigebiets Val d’Isere und das Sommerskigebiet befindet sich am Grande Motte Gletscher.

Auf einer Höhe von 3.656 Metern stehen den Skifahrern und Snowboardern hier etwa 20 Pistenkilometer zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen Funpark mit mehreren Rails und Jumps. Sogar Langläufer finden hier einige wunderschöne Loipen, die durch ein herrliches Panorama führen. Früh aufstehen ist jedoch Pflicht, denn die Lifte schließen bereits um 13 Uhr!

Tignes lässt sich hervorragend mit einem Urlaub in Frankreich verbinden, denn für einen Tagesausflug ist das Skigebiet doch etwas zu weit entfernt.

Hier noch einige allgemeine Tipps für das Sommerskifahren

Auch wenn der strahlende Sonnenschein zu luftiger Kleidung einlädt, sollte man nicht zu leichtsinnig sein. Trotz des Sonnenscheins ist die Luft mitunter doch kühl, weshalb man nicht unbedingt im Bikini auf die Piste gehen sollte.

Auch wenn man auf die Jacke verzichten kann, auf eine ordentliche Ausrüstung sollte man immer Wert legen. Ein Ski- oder Snowboardhelm ist genauso wichtig, wie funktionsfähige Ski und Stiefel.

Sonnenbrille
© Pixabay

Ein ganz wichtiger, weiterer Punkt ist auch der Sonnenschutz. Speziell in den Bergen und beim Skifahren, ist eine gute Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor ein Muss! Dabei gilt, alles einzucremen, was direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, vom Körper, über das Gesicht bis hin zu den Lippen oder dem lichten Haaransatz!

Ebenso sollte eine Sonnenbrille bzw. eine getönte Skibrille zum Schutz der Augen ein fester Teil der Ausrüstung sein. Darüber hinaus sollte man natürlich auch bei den warmen Temperaturen das Aufwärmen nicht vergessen!

Ansonsten bleibt uns nur noch, viel Spaß beim Skifahren in strahlenden Sonnenschein, auf den höchsten Bergen Europas zu wünschen!

Mehr aktuelle Trends

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden