Ratgeber

"Ich packe meinen Rucksack..."

Backpacking: Packliste und Rucksack für Abenteuerreisen

Wer mit dem Rucksack reist, sollte nicht zu viel mitnehmen. Einige Dinge sollten auf der Reise jedoch keinesfalls fehlen. Eine Backpacking-Packliste sorgt für Ordnung und Übersicht.

Rucksack Wanderschuhe_dpa
© dpa

Backpacking-Packliste: Das muss mit

Auf Platz eins der Backpacking-Packliste steht das Schweizer Taschenmesser. Brot schneiden, Flaschen öffnen und Seile durchtrennen – die Einsatzmöglichkeiten des Allround-Werkzeugs sind schier unbegrenzt. Ebenfalls unverzichtbar ist eine Stirnlampe, die Sie in der Dunkelheit sicher ans Ziel bringt. Zudem sollten Sie stets eine kleine Reiseapotheke , einen Kulturbeutel und Ohrstöpsel dabei haben.

Für gemütliche Stunden empfiehlt es sich, ein aufblasbares Kissen, einen Sarong und einen E-Book-Reader mit einzupacken. Damit Sie auch auf Reisen erreichbar sind, nehmen Sie zudem ein Handy ohne Sim-Lock mit, die Karte können Sie vor Ort kaufen. Damit Sie das Gerät auch aufladen können, vergessen Sie nicht den All-in-one-Stromkonverter.

Rucksack: Tipps zur Auswahl

Ein hochwertiger Rucksack ist für Aktivurlaub das A und O. Damit Sie sich nicht dazu verlocken lassen, zu viel Gepäck mitzunehmen, sollte Ihr Rucksack nicht zu groß sein. Ein Backpack mit 55 Litern Inhalt reicht für Rucksackreisen im Sommer absolut aus. Wer grundsätzlich wenig Gepäck bevorzugt, kann auch zu einem 40-Liter-Rucksack greifen. Achten Sie darauf, dass der Rucksack mit Rücken- und Hüftpolstern ausgestattet ist, und probieren Sie ihn vor dem Kauf an, um zu testen, ob er richtig sitzt. Rucksäcke aus wasserfestem Material sind bei schlechtem Wetter besonders praktisch. Zur Not können Sie aber auch den meist integrierten Regenschutz überstülpen.

Damit Sie an alle Teile herankommen, die es von Ihrer Backpacking-Packliste in den Rucksack geschafft haben, lohnt es sich, in einen Kofferrucksack zu investieren. Bei diesem Modell ist der Rucksack mit einem Reißverschluss versehen und kann problemlos von vorne beziehungsweise von der Seite beladen werden. Zudem sollte das Gepäckstück mindestens drei Innenfächer aufweisen, damit wichtige Gegenstände wie der Reisepass sicher verstaut sind.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden