Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Das richtige Camping-Zubehör

Das halbe Jahr über ist Camping-Zeit. Doch welches Camping-Zubehör, machen das Zelten in freier Natur einfacher, cooler und witziger? Wir testen vier Camping-Gadgets: ein Fahrradzelt, den MusucBag, eine Mini-Angel und den FireSteel.

10.05.2011 05:30 | 5:46 Min | © SAT.1

Wohnen mit dem Fahrrad: Biker-Zelt

Zelten mit dem Fahrrad ohne schweres Gepäck? Das geht mit einem Bike Campingzelt für 195,95 Euro. Bevor das ungewöhnliche Nachtlager aufgebaut werden kann, muss zuerst das Vorderrad des Bikes ausgebaut werden. An die Fahrradgabel werden Spikes angebracht und zur Stabilisierung in den Boden gerammt. Das Unterzelt wird mitSchlaufen am Lenker befestigt. Das abmontierte Vorderrad ersetzt auf der Rückseitedas Zeltgestänge. Der Überwurf wird dann einfach über den Fahrradsattel gestülpt und auf der anderen Seite mit Heringen befestigt. Für Alleinreisende Biker mit wenig Platz ist das Zelt deshalb ideal. 

Schlafsack für Fortgeschrittene: MusucBag

Wer nachts aus dem Zelt muss und dabei nicht auf seinen wärmenden Schlafsack verzichten möchte, greift zum MusucBag für 99 Euro. Das unkonventionelle Bett mit Armen und Beinen besitzt Reißverschlüsse an Händen und Beinen sowie integrierteLüftungsschlitze. Dank verstärkter Fußsohlen kann man in diesem Campingutensil auch problemlos laufen.

Fisch Ahoi: Mini-Angel

Ebenfalls sehr platzsparend ist die Mini-Angel für 25,95 Euro, die verstaut gerade einmal auf 21 cm, voll ausgefahren mit Rute auf eine Gesamtlänge von 140 cm kommt. Schraubt man noch die Kurbel dran, fädelt die Angelschnur ein, rollt die 20 Meter auf, befestigt Schwimmer und Gewichte hängt den Angelhaken samt Gummiköder dran, können damit sogar kleine Fische geangelt werden. Mehr ist allerdings kaum möglich, denn dafür ist die Mini-Angel leider nicht stabil genug.

Feuer machen: FireSteel

Nasse Streichhölzer waren gestern: Der ursprünglich aus Schweden stammende Anzünder kostet12,95 Euro und soll Funken mit einer Temperatur von bis zu 3.000°C erzeugen können. Warme Mahlzeiten und lange Nächte am Lagerfeuer sind gesichert.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden