Ratgeber

Kreuzfahrten: Urlaub auf „schwimmenden Hotels“

Entspannung und Ruhe kommen selbst in der Urlaubszeit häufig zu kurz. In unserem heutigen hektischen Leben ist eine kleine Auszeit aber umso wichtiger. Ein Urlaub dient schließlich dazu, neue Kräfte zu tanken. Auf einer Schiffsreise haben Urlauber die Chance, sich für eine gewisse Zeit aus der stressigen „Tretmühle“ herauszuwinden. An Bord eines Kreuzfahrtschiffes lässt es sich wunderbar entspannen - sei es auf hoher See oder auf großen Flüssen.

kreuzfahrtschiff
© pixabay

„Willkommen an Bord“

Eben so fühlen sich die Gäste auf einem Kreuzfahrtschiff, willkommen. Dazu gehören ein hervorragender Service rund um die Uhr, das Lesen eines Buches auf einem bequemen Liegestuhl an Deck, Gespräche mit anderen Passagieren, die vielleicht schon bald zum Freundeskreis gehören, und dieser herrliche Blick in die Ferne, auf die vorbeiziehenden Landschaften und das Wasser.

Das ist aber längst nicht alles. Auch die komfortable Ausstattung, die Behaglichkeit und Komfort vermittelt, heißt die Gäste im wahrsten Sinne willkommen. Die Kabinen an Bord wirken durchdacht und gemütlich, egal um welche Zimmergröße es sich handelt. Außenkabinen verfügen zum Teil über bodentiefe Fenster und einen französischen Balkon. Zudem können sich die Schiffsgäste in verschiedenen öffentlichen Räumen, wie Bibliotheken, Cafés oder Lounges, oder auf Sonnendecks aufhalten und entspannen.

Sport und Wellness auf hoher See

Das ist nicht möglich? Auf einem Kreuzfahrtschiff schon. An modernen Sportgeräten können sich Sportbegeisterte fit halten, während alle anderen in den Wellness-Bereichen die Seele baumeln lassen. Hierfür stehen je nach Angebot und Flotte Whirlpools, Saunen und Ruheligen zur Verfügung. Spezielle Spa-Angebote lassen sich im Vorfeld häufig dazu buchen.

Regeln, Schiffsetikette und Wissenswertes

Vieles ist an Bord eines Kreuzfahrtschiffes anders als in einem klassischen Hotel. Wer seinen Urlaub zum ersten Mal auf dem Meer verbringt, sollte sich mit gewissen Regeln auseinandersetzen. Im folgenden Text finden Sie Tipps und Ratschläge rund um das Thema Kreuzfahrt.

Die Bordkarte ist der Ausweis, das Zahlungsmittel und der Zimmerschlüssel. Bei Landgängen checkt der Gast damit ein und aus. So weiß die Schiffscrew, dass die Reisenden vollständig wieder an Bord sind, wenn die Fahrt weitergeht.

Schiffskabinen sollten mit Bedacht ausgewählt werden. Einige Passagiere vertragen das Schaukeln des Schiffes beispielsweise nicht gut. Dieses schaukelt am Tag und auch in der Nacht. In einer Kabine in der Mitte des Schiffes schläft es sich ruhiger, weil das Auf und Ab hier weniger zu spüren ist.

Die frühen Vögel, das sind jene Passagiere, die besonders früh aufstehen, um an Deck den Sonnenaufgang zu bewundern. Sie erwartet jeden Morgen eine Tasse Tee oder Kaffee und eventuell ein Kaffeestückchen. Besonders für Alleinreisende ist dies eine gute Gelegenheit, Anschluss zu anderen Reisegästen zu finden.

Gesetzte Essen gibt es auf vielen großen Schiffen noch immer. Damit sollen lange Schlangen am Büfett vermieden werden. Allerdings sind sich die Gäste, die an den großen Tischen Platz nehmen, zumeist fremd. Zumindest hat jeder Passagier das Recht, sich bei Problemen vom Oberkellner an einen anderen Tisch umsetzen zu lassen. Die Kleiderordnung wurde übrigens gelockert, auch wenn ärmellose Shirts und kurze Hosen nach wie vor nicht gern gesehen sind.

Fünf Mahlzeiten gibt es gewöhnlich an Bord. Für die meisten Gäste stellt das kein Problem dar. Die Seeluft wirkt offenbar appetitanregend. Um Mitternacht gibt es dann oft nur noch einen kleinen Snack, eine Suppe oder eine Käseplatte.

Der Schiffsarzt hat keinen Traumjob an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, wie oft in Serien und Filmen dargestellt. Nur große Reedereien verfügen über fest angestellte Ärzte. Viele Mediziner haben an Land eine eigene Praxis und kommen für die Zeit ihres Urlaubs an Bord. Sowohl Ärzte als auch Seelsorger gehören dann jedoch vollständig zur Besatzung.

Unter der Seekrankheit leidet so mancher Schiffsgast. Auf großen Kreuzfahrtschiffen ist dies aufgrund modernster Technik oft aber kein Problem mehr. Sollte der Kreislauf dennoch schwächeln: hinlegen, schonen und wenn nötig den Arzt zu Rate ziehen.

Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt

Weltweit gibt es mehr als 300 Kreuzfahrtschiffe, Tendenz steigend. Dabei geht der Trend zu immer größer werdenden „Hotels“. Teils haben 5.000 bis 6.000 Passagiere auf einem Schiff Platz. Die „Oasis of the Seas“, „Quantum of the Seas“ und die „Allure of the Seas“ der amerikanischen Reederei Royal Caribbean zählen zu den größten Schiffen weltweit, werden künftig ihre Plätze wohl aber einbüßen.

Eine Kreuzfahrt mit Royal Caribbean bedeutet Komfort, Unterhaltung und Erholung - an Bord einer der modernsten und größten Flotten an Kreuzfahrtschiffen. Aktuell besteht die Flotte von Royal Caribbean International aus 23 Schiffen, die in sieben Klassen unterteilt werden: Freedom, Oasis, Radiance, Sovereign, Vision, Voyager und Quantum. Weltweit werden mehr als 160 Destinationen angesteuert. Doch die Flotte wächst stetig. Im Jahr 2016 sollen der Luxusliner „Harmony of the Seas“, das größte Kreuzfahrtschiff der Welt, und die „Ovation of the Seas“, das neueste Schiff der Quantum-Klasse, ihr Debüt geben.

Eine kleine Auswahl großer Kreuzfahrtschiffe

Norwegian Epic 329,45 Meter lang (Norwegian Cruise Line Flotte)
„Freedom Class“ von Royal Carribean „Independence of the Seas“, „Liberty of the Seas“ , „Freedom of the Seas“ mit Schiffslängen von je rund 338 Metern
Queen Mary 2 345 Metern lang (Cunard Line)
„Breakaway-Klasse" Norwegian Getaway, Norwegian Breakaway (Norwegian Cruise Line Flotte)
Regal Princess, Royal Princess jeweils 330 Meter lang (Princess Cruises)

Eine Auflistung weiterer Schiffe sowie aktuelle News sind in diesem Beitrag zu finden.

Und wo darf es hingehen?

Der Mittelmeerraum mit seinen feinen Sandstränden, zahlreichen Inselgruppen und den malerischen Buchten ist geradezu prädestiniert für Kreuzfahrten. In Ländern wie Frankreich, Italien, Kroatien oder Spanien warten idyllische Landschaften, Kulturmetropolen und beschauliche Orte auf ihre Besucher. An der Côte d'Azur lassen sich Traumstädte wie Rom, Florenz, Lissabon oder Nizza erkunden. Hier warten weltbekannte Sehenswürdigkeiten wie der "Ponte Vecchio" oder das Kolosseum darauf, entdeckt zu werden. Aber auch andere Teile der Welt lassen sich mit einer Kreuzfahrt erkunden. Und so haben Sie die Wahl zwischen einer Minikreuzfahrt, einer mehrtägigen Reise oder gar einer Weltreise.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden