Ratgeber

Ein Traumziel für viele

Backpacking - Thailand gilt als ideal für Rucksackreisen

Backpacking in Thailand ist bei Rucksackreisenden sehr beliebt. Hier finden Sie gute Gründe, die für Backpacking in Thailand sprechen und hilfreiche Reisetipps.

Wandern Rucksack Pixabay
© Pixabay.com

Backpacking - Thailand ist für viele ein Traumziel

Rucksackreisende haben bereits seit langem Südostasien als eine der beliebtesten Backpacker-Regionen der Welt erkoren. Gerade Backpacking in Thailand erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich sprechen viele gute Gründe für eine Backpacker-Tour durch Thailand: Thailand ist ein sehr abwechslungsreiches Land mit warmem, wenn auch schwülem Klima. Es gibt Sandstrände, dichte Dschungel, zahlreiche Inseln, historische Kulturdenkmäler und exotische Großstädte. Sie können daher traumhafte Sandstrände auf einsamen Inseln ebenso genießen wie pulsierendes Großstadt-Feeling in den Metropolen Thailands.

Gute Gründe, die Backpacking in Thailand so attraktiv machen:

  • es gibt erschwingliche Flüge nach Thailand
  • Sie finden relativ günstige Übernachtungsmöglichkeiten für Backpacker
  • vergleichsweise niedrige Lebenshaltungskosten
  • günstige, aber köstliche Mahlzeiten
  • Thailand verfügt über eine gute Infrastruktur aus Bus  - und Zugverbindungen  
  • mit Englisch kann man sich in Thailand fast überall verständigen
  • innerhalb Thailands gibt es günstige Inlandsflüge
  • ein angenehmes Reiseklima macht Thailand fast ganzjährig zu einem idealen Reiseziel
  • und vor allem: Thailand ist wunderschön und bietet zahlreiche Attraktionen

Orte und Inseln, die Sie beim Backpacking in Thailand nicht verpassen sollten:

  • Bangkok, die pulsierende Metropole Thailands mit über 8 Millionen Einwohnern
  • Krabi mit seiner fantastischen Felsküste
  • Railay gilt als eines der besten Klettergebiete weltweit
  • Koh Pra Thong im Süden Thailands, berühmt für seine Mangrovenwälder und Artenvielfalt
  • Ko Phi-Phi bietet endlose Sandstrände
  • Khao-Sok-Nationalpark mit dem über 165 Kilometer langen Chiaw-Lan-Stausee
  • Ko Pha-Ngan, eine der beliebtesten Backpacker-Inseln an der Ostküste Thailands
  • Ko Tao gilt als Paradies für Taucher
  • Phuket, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, 850 km von Bangkok entfernt, mit seiner portugiesischen Kolonialarchitektur

Sie sehen: Beim Backpacking in Thailand ist es wichtig, dass Sie sich eine gute Reiseroute überlegen, da es unzählige sehenswerte Orte zu entdecken gibt. Aber so schwer es fällt: Sie werden eine Auswahl treffen müssen, denn Thailand ist so groß und vielfältig, dass Sie kaum alles bewältigen können. Beschränken Sie sich daher lieber auf ein paar wenige Highlights und genießen Sie diese Orte dafür ausgiebig – denn Backpacking in Thailand soll schließlich auch ein Genießer-Urlaub sein und nicht in Stress ausarten. Ein Tipp: Günstige, aber sehr köstliche Mahlzeiten werden direkt an der Straße oder am Strand in Bananenblättern serviert. Aber Vorsicht: In vielen warmen Ländern sind Magen-Darm-Erkrankungen verbreitet. Bereiten Sie also Ihre Reiseapotheke entsprechend vor.

Gute Reisetipps finden Sie sowohl im Internet als auch in speziellen Reiseführern zu Backpacking in Thailand.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden