Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Hotelcheck auf Gran Canaria

Ab in den Urlaub! Doch die Ernüchterung folgt oft prompt nach der Ankunft am Urlaubsort, wenn nichts so ist, wie im Katalog beschrieben. Wir haben auf Gran Canaria den Hotelcheck gemacht: Stimmen Beschreibung und Realität überein?

26.06.2012 10:30 | 5:56 Min | © SAT.1

Hotelcheck des Personals

Der erste Hotelcheck widmet sich dem Personal: Wie freundlich sind die Mitarbeiter beim Check-In? Das erste Hotel mit drei Sternen liegt mitten in der Touristenhochburg Playa de Ingles. Eine Übernachtung ohne Verpflegung kostet hier 72 Euro. In der Internet-Beschreibung wird auf das freundliche Personal hingewiesen, beim Check-In sucht man nach solchen Mitarbeitern allerdings vergeblich. Ein ähnliches Bild liefert der Hotelcheck im zweiten Haus in Maspalomas. 80 Euro kostet hier eine Übernachtung. Freundliches Personal wird auch hier in der Hotelbeschreibung angepriesen, vor Ort ist davon jedoch keine Spur. Im Gegenteil: Unsere Testperson wird drei Minuten lang beharrlich ignoriert, bevor sie einchecken kann. Das Fazit des ersten Tests: Totalausfall beim Personal-Hotelcheck.

Hotelcheck der Zimmer

Hotelcheck Nummer zwei: die Zimmer. Die Zimmer des ersten Hotels werden als sehr komfortabel beschrieben. Das Badezimmer bestätigt diesen Eindruck nicht wirklich: Eine Toilettenspülung mit Endlosschleife und Rost an der Decke sorgen für  Minuspunkte beim Hotelcheck. Das übrige Zimmer kann allerdings überzeugen. Bilder und Realität stimmen überein. Hotel Nummer zwei: ein ganz anderes Bild. Flecken und Haare überall, die Wand voller Spinnen, verstaubtes Mobiliar, eine Duschbrause, die nicht verwendet werden kann. Im Katalog wird das als „komfortabel eingerichtete Studios“ beschrieben – durchgefallen im Hotelcheck.

Hotelcheck des Strands

Der dritte Hotelcheck wendet sich dem Strand zu. Wie ist er zu erreichen und können Sand und Meer überzeugen? Die Strand-Beschreibungen zum Hotel in Playa de Ingles verwirren. Mal wird ein kostenloser Shuttlebus empfohlen, mal heißt es, man solle zu Fuß gehen. Auch die Entfernung zum Strand variiert zwischen 700 und 900 Metern. Wir testen den Shuttlebus: Nach geschlagenen 30 Minuten kommt er – und fährt einfach vorbei. Das gibt Abzüge im Hotelcheck! Der Fußmarsch macht die Ernüchterung perfekt. Stolze zwei Kilometer liegt der Strand tatsächlich entfernt, allerdings entschädigen Wasser und Sand für die Anstrengungen. In Hotel Nummer zwei soll es ebenfalls einen Shuttlebus geben. Der kommt auch – nach stolzen 40 Minuten. „Regelmäßig“, wie im Katalog beschrieben, ist etwas anderes. Unser Hotelcheck-Fazit: Die Angaben der Reiseveranstalter haben kaum mit der Realität übereingestimmt. Daher sollte man bei der Auswahl eines Hotels unbedingt immer auch die Bewertungen anderer Urlauber in seine Entscheidung miteinbeziehen!

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden