Ratgeber

Auswärtiges Amt: Reisewarnung für Ägypten

Das Auswärtige Amt hat eine verschärfte Reisewarnung für Ägypten herausgegeben. Alle Regionen der Sinai-Halbinsel sollten von Touristen gemieden werden. Weitere terroristische Anschläge sind möglich.

Ägypten_dpa
© dpa

Reisewarnung für Sinai-Halbinsel und das Nildelta

Aufgrund der vielen terroristischen Anschläge in den letzten Monaten warnt das Auswärtige Amt jetzt davor, nach Ägypten zu reisen. Zuletzt war es am 16.02.2014 zu einem Selbstmordattentat in Taba gekommen. Die Reisewarnung gilt für alle Touristengebiete am Roten Meer, im Niltal südlich von Kairo bis nördlich von Luxor und am Nildelta außerhalb der Ballungszentren Kairo und Alexandria. Insbesondere die Sinai-Halbinsel und die Grenzgebiete zu Israel, Libyen und den Sudan sind sehr gefährdet. Luxor und Assuan wie auch der dazwischenliegende Nilabschnitt seien bisher ruhig geblieben, so das Auswärtige Amt. Urlauber, die in den nächsten Wochen eine Reise antreten würden, können unter Umständen kostenfrei umbuchen oder die Reise stornieren. Wenden Sie sich an Ihr Reisebüro oder direkt an den Veranstalter.

Aktuelle Reise-Informationen finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amts

Hinweise für Reisende vor Ort

Wer bereits in Ägypten ist, muss sich auf Kontrollen durch Sicherheitskräfte einstellen – vor allem nachts. Touristen sollten sich so wenig wie möglich auf den Straßen aufhalten und die Anweisungen der ägyptischen Sicherheitskräfte unbedingt befolgen. Meiden Sie Menschenansammlungen und Demonstrationen, insbesondere, wenn diese vor Universitäten, religiösen Stätten oder staatlichen Einrichtungen stattfinden. Wenden Sie sich an den Reiseveranstalter beziehungsweise die Reiseleitung vor Ort, um eine frühere Reise aus Ägypten zu erwirken. Große Reiseveranstalter haben bereits auf die Reisewarnung reagiert: TUI und Thomas Cook haben alle Reisen nach Sharm el Sheikh bis zum 14. März abgesagt und Sondermaschinen nach Ägypten geschickt, um die Reisegäste nach Hause zu fliegen.

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Fan werden