Ratgeber

Alles rund um den Advent

Advent - Die schönsten Bräuche und Tipps zur Adventszeit

Advent - vom Adventskalender über den Adventskranz: Die Adventszeit verbreitet Weihnachtsstimmung und verschönert uns das Warten auf Weihnachten.

Weihnachtskugeln_V_Pixabay
© Pixabay.com

Advent – Feiern Sie mit uns die schönste Zeit des Jahres

Was gehört für Sie zum Advent?Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Advent hören? Unwillkürlich wandern unsere Gedanken oft in unsere Kindheit. Der köstliche Stollen der Großmutter, der grüne Adventskranz auf dem Küchentisch oder die kleinen, bunten Säckchen des Adventskalenders an der Kinderzimmertür. Oder denken Sie an den Kirchenbesuch, das Adventssingen, das Lesen von Adventsgedichten im vorweihnachtlich dekorierten Wohnzimmer? Ganz egal, wen wir fragen, mit der Adventszeit sind vor allem schöne Erinnerungen verbunden. Hier finden Sie interessante Informationen zum Advent und viele kleine Tipps, um Ihre Vorweihnachtszeit perfekt zu organisieren und noch mehr zu genießen. 

Advent – eine alte Tradition, die immer modern ist

Nicht nur in Deutschland, sondern auch international feiern die Menschen den Advent in den vier Wochen vor dem Heiligen Abend. Natürlich fallen in diese Zeit auch viele Besorgungen für Weihnachten, und manchmal mag dieses Weihnachtsshopping auch ein wenig anstrengend sein. Die eigentliche Advent-Bedeutung ist die einer festlichen Epoche, in der wir versuchen, vor allem die Ruhe zu genießen und uns auf das Weihnachtsfest zu freuen. Die Geschichte des Advents reicht bis ins 7. Jahrhundert zurück und ursprünglich war er nur ein Fest der Kirche – und eigentlich Fastenzeit. Doch seitdem haben sich viele Adventsbräuche entwickelt, von denen der Adventskranz zum 1. Advent und der Adventskalender wohl die bekanntesten sind.

Stimmungsvoller Advent: Die wichtigsten und schönsten Bräuche zur Adventszeit

Besonders die bekannten Rituale und Traditionen machen uns die Adventszeit so vertraut. Das gemeinsame Plätzchen backen mit den Kindern gehört dazu. Wenn das erste Blech der duftenden Weihnachtsplätzchen fertig ist, kommt die Adventsstimmung ganz sicher auf. Sie können auch Adventskalender basteln oder Ketten, Sterne und kleine Figuren aus Goldpapier falten oder ausschneiden. Auch hier sind Kinder mit groẞer Begeisterung dabei. Oder lesen Sie bei einem leckeren Weihnachtstee die schönsten Adventsgedichte wie „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ oder Loriot’s „Advent“. Freuen Sie sich einfach auf das schönste aller Feste – und die ebenfalls nahenden Schulferien. Auch ein Ausflug in den winterlichen Wald an einem Adventssonntag könnte auf Ihrem Adventsprogramm stehen. Auf einem ausgiebigen Spaziergang in der Wintersonne kommen die Erholung und die Besinnlichkeit fast wie von selbst. Zu guter Letzt warten wir natürlich alle auf einen Bummel über den Weihnachtsmarkt mit seinem leckeren Essen und den besonderen, kleinen Geschenken, die wir dort entdecken können. Beim Glühwein mit Kollegen oder Freunden sind die Alltagssorgen schnell wie weggeblasen und Weihnachten kann kommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden