Ratgeber

Dritter Advent - das Fest rückt näher

Dritter Advent - Weihnachtsstimmung und Vorfreude

Dritter Advent - sind Sie bereits in der richtigen Weihnachtsstimmung? Haben Sie schon einen Weihnachtsbaum? Der 3. Advent ist hierfür ideal. Mehr Tipps hier.

dritteradvent_V_pixabay
© pixabay.com

Dritter Advent – Eine Atempause in den Weihnachtsvorbereitungen

Die Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren und gehen am Montag in die dritte Runde. Und auch wenn Sie schon viel erledigt haben, stehen bestimmt immer noch zahlreiche Dinge auf Ihrer Weihnachtsliste. Da sollten Sie sich eine kleine Pause gönnen und den dritten Advent nutzen, um sich etwas zu entspannen. Nutzen Sie doch den dritten Adventssonntag dazu, um sich ein wenig zu erholen. Nach einem gemütlichen Frühstück könnten Sie sich ein entspannendes Wellness-Bad gönnen. Viele öffentliche Bäder sind in der Adventszeit festlich dekoriert. Bei entspannten Saunagängen fällt die Anspannung schnell von Ihnen ab. Buchen Sie ein Aromabad, viele Wellness-Anbieter haben spezielle Bäder im Angebot, manchmal auch mit weihnachtlichen Aromen. Aromabäder tragen viel zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei. Eine andere Möglichkeit ist eine individuelle Wohlfühlmassage, die Sie den Weihnachtsstress herrlich schnell vergessen lässt. Die Bäder und Massagen sollten Sie aber rechtzeitig im Voraus buchen, denn die Nachfrage an den Adventswochenenden ist groß.

Dritter Advent – Zeit, ein bisschen die Seele baumeln zu lassen

Die Adventszeit und besonders die Feiertage sind für die meisten Menschen eine Zeit, die sie gerne mit der Familie verbringen. Gönnen Sie sich eine kleine Pause vom Trubel der Weihnachtsplanung und laden Sie gute Freunde zum Abendessen ein. Ein deftiges, aber festliches Essen, wie zum Beispiel ein Wildgulasch mit Rotkohl und Knödeln, zaubert vorweihnachtliche Stimmung auf den Tisch. Wenn alle etwas zum Essen mitbringen, ist die Arbeit gleich viel geringer. Dazu ein kräftiger Rotwein und Ihre Freunde werden begeistert sein. Sie werden sehen, wie gut es tut, sich mit lieben Freunden über den Stand der Weihnachtsvorbereitungen auszutauschen. Denn die kleinen Adventsproblemchen sind oft die gleichen und es hilft, gemeinsam darüber zu lachen.

Haben Sie am dritten Advent schon einen Weihnachtsbaum?

Schon ab Ende November öffnen die ersten Verkaufsstände für Weihnachtsbäume und das Angebot an Bäumen ist riesig. Kaufen Sie Ihren Baum auf keinen Fall zu früh, denn sonst verliert er seine Nadeln noch ehe Sie ihn in Ihrem Wohnzimmer aufgestellt und geschmückt haben. Der 3. Advent ist ein gutes Datum, um sich den idealen Baum auszusuchen. Natürlich können Sie Ihren Wunschbaum überall kaufen, aber es gibt auch viele Bauern, die Ihre Bäume direkt auf dem Hof verkaufen. Das hat zwei Vorteile: Die Bäume sind frisch und oft sogar günstiger. Wenn Sie kräftig genug sind, können Sie Ihren Baum auch selbst fällen. Ein Spaß, den nicht nur die Kinder besonders lieben. Auf diese Art können Sie den 3. Advent gleich mit einem Ausflug in die winterliche Natur verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Weihnachts-Videos

Fan werden