Ratgeber

Heiligabend Feiertag

Heiligabend - Feiertag oder normaler Arbeitstag?

Heiligabend Feiertag - für die Kinder ist es klar: es sind Schulferien. Ob Heiligabend für alle anderen ein gesetzlicher Feiertag ist, lesen Sie hier.

Heiligabend
© dpa

Endlich ist es soweit – das Weihnachtsfest beginnt mit dem Heiligabend Feiertag

Die lange Wartezeit des Advents neigt sich nun dem Ende entgegen. Die Aussicht auf den Heiligabend Feiertag als Auftakt zu den Weihnachtsfeierlichkeiten lässt die unterschiedlichsten Gefühle frei: Aufregung bei den Kleinen, die nun Schulferien haben und in Gedanken schon bei der Bescherung sind. Bei Ihnen wechseln sich Vorfreude und Anspannung ab. Damit der Heilige Abend auch für Sie ein Tag zum Feiern wird, beachten Sie schon frühzeitig: Der Heiligabend ist kein gesetzlicher Feiertag und die Regelungen zu diesem Tag gestalten sich von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich. Informieren Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber rechtzeitig, ob Sie einen Urlaubstag einreichen sollten.

Der Heiligabend Feiertag als Vorabend des Weihnachtsfestes

Diejenigen, die in den Genuss eines Urlaubstages kommen, können den Vormittag des Heiligabends für Vorbereitungen nutzen. Hier ein paar Tipps für die Gestaltung der letzten Stunden vor Beginn des Weihnachtsfestes:

-      einen gemeinsamen Bummel mit Freunden über den Weihnachtsmarkt genießen

-      die Chance ergreifen, noch ein Geschenk für die Liebste zu besorgen

-      besinnliche Weihnachtslieder für den Heiligabend zusammenstellen

-      miteinander das Weihnachtsessen zubereiten

-      das Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaumes vorbereiten

-      die letzten Geschenke einpacken

Derart eingestimmt können Sie gelassen dem Weihnachtsfest entgegenblicken. Liturgisch gesehen bildet der Heiligabend als Vorabend erst den Auftakt zu den weihnachtlichen Feiertagen. Vor allem im deutschsprachigen Raum kommt ihm aber inzwischen große Bedeutung zu als Feiertag mit der Familie. Traditionellerweise wird schon Heiligabend im Familienkreis mit der Bescherung und einem festlichen Essen begangen. Auch viele Weihnachtsbräuche wie das Weihnachtssingen, das Krippenspiel, das Aufstellen eines Weihnachtbaumes oder der Kirchgang haben sich aus diesem Grund im Laufe der Zeit auf den Heiligabend verlagert.

In der Stille des Heiligabend-Feiertags wird es besinnlich

Mit dem Sonnenuntergang tritt die besinnliche Stimmung des Heiligabend-Feiertages ein. Der Weihnachtsbaum ist geschmückt, die Geschenke liegen bereit und Kerzen erleuchten die Dunkelheit. Wer sich im Familienkreis trifft, erfreut sich meist an alten Traditionen. Bei den Einen kann das eine einfach gehaltene Mahlzeit wie Kartoffelsalat mit Würstchen sein, bei den Andern der Großvater, der sich zur Bescherung wie jedes Jahr als Weihnachtsmann ausgibt. Wer mit Freunden oder auch alleine das Fest begeht, geht vielleicht neue Wege und genießt das Weihnachtsessen auswärts. Nach Genuss des Festessens und dem Verteilen der Geschenke ist auch für Nicht-Kirchgänger der Besuch der Christmette oft ein schöner Abschluss des Heiligabend-Feiertages und eine Einstimmung auf die folgenden Feiertage.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden