Ratgeber

Kinder Weihnachtslieder

Kinder Weihnachtslieder - anhören und mitsingen

Kinder-Weihnachtslieder – gerade Kinder finden Lieder wie ‚Schneeflöckchen, Weißröckchen‘und ‚In der Weihnachtsbäckerei‘ ganz toll. Weitere Lieder gibt es hier.

Weihnachtslieder3
© dpa

Kinder Weihnachtslieder – der Zauber der Weihnacht zum Mitsingen

Kinder lieben Weihnachtslieder. Warum üben Weihnachtslieder auf Groß und Klein einen solchen Reiz aus? Für Kinder gilt das ganz besonders – und das nicht nur wegen der Geschenke und Schulferien. Es ist der feierliche Zauber, der Weihnachten umgibt. Und der spiegelt sich auch in den Weihnachtsliedern wider. Weihnachtslieder sind ursprünglich Kirchenlieder gewesen, bis zur Reformation sogar meist in lateinischer Sprache. Später kamen auch Einflüsse aus Volks- und Wiegenliedern hinzu, so dass die Lieder für Kinder sehr viel interessanter wurden. Heute gibt es zahlreiche Kinder-Weihnachtslieder, die häufig nicht nur zum Mitsingen, sondern auch zum Mitmachen, zum Beispiel durch Fingerspiele, auffordern.

Genau genommen könnten Kinder-Weihnachtslieder noch in folgende Gruppen unterteilt werden:

  • Weihnachtslieder
  • Nikolauslieder
  • Adventslieder
  • Winterlieder
  • Kinderlieder
  • Wiegenlieder

Aber Kinder kümmern sich meistens nicht um solche Kategorien, sondern entscheiden spontan, ob sie ein Lied mögen oder nicht.

Weihnachten für Kinder – Weihnachtslieder steigern die Vorfreude

Weihnachtslieder wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder „Oh Tannenbaum“ sind zwar keine ausdrücklichen Kinderlieder, werden aber besonders von Kindern geliebt. Vielleicht, weil es sich um Lieder über den Winter handelt und der Text somit für Kinder leichter zugänglich und verständlich ist. Manche Weihnachtslieder richten sich aber sogar ausdrücklich an Kinder. Ein gutes Beispiel ist „Morgen, Kinder, wird’s was geben" – ein prima Kinderlied, um die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen. Besonderes Vergnügen finden die Kleinen an Kinder-Weihnachtsliedern wie „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Der Weihnachtsmann kommt (Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä / Wenn der Weihnachtsmann uns lacht)“. Gerade moderne Weihnachtslieder, auch englische, sind bei Kindern hoch im Kurs: „Jingle bells, jingle bells“ können manche Kinder so inbrünstig und ausdauernd singen, dass man bereits Anfang Dezember davon genug hat. In einem solchen Fall kann es helfen, ruhigere Weihnachtslieder wie „Vom Himmel hoch“ anzustimmen – oder sich einfach in Gelassenheit üben. Wenn Ihr Kind offensichtliche Freude am Singen hat: Vielleicht ist ein Kinderchor eine gute Möglichkeit, dieses Interesse zu fördern? Ob Ihr Kind Dur von Mol unterscheiden kann ist hierfür nicht entscheidend.

Ein besonderer Spaß für Kinder – Weihnachtslieder zum Verschenken

Eine tolle Idee ist auch ein musikalischer Adventskalender für Kinder: Genaugenommen handelt es sich hierbei um einen Adventskalender in Buchform, häufig mit einer beigefügten CD, bei dem hinter jedem Türchen ein neues Kinder-Weihnachtslied zum Anhören und Mitsingen versteckt ist. Musikalische Adventskalender sind auch online zu finden, hier sollten Sie rechtzeitig sicher gehen, dass sie zum 1. Dezember lieferbar sind. Wenn Sie den Kalender gemeinsam weiterlesen und die Lieder gemeinsam anhören und singen, macht es allen gleich noch mehr Vergnügen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden