Ratgeber

Skurrile Weihnachtsplätzchen

Alle Jahre wieder werden in den deutschen Küchen Weihnachtsplätzchen gebacken. Diesmal soll es jedoch ein wenig ausgefallener sein. Bei Zimtkipferl, Kokosmakronen, und Schoko-Muffins kommen skurrile und ungewöhnliche Plätzchenrezepte zum Einsatz.

05.12.2011 09:00 | 5:47 Min | © SAT.1

Weihnachtsplätzchen: Zimtkipferl mit Pfeffer

Butter und Eier werden schaumig geschlagen und mit Zucker, Mehl, Nüssen und Zimt verrührt. Fertig ist der klassische Teig für die bekannten Weihnachtsplätzchen. Bei unserem skurrilen Rezept kommt in den Teig zusätzlich Cayennepfeffer. Nach einer halben Stunde im Kühlschrank werden die Kipferl geformt. Diese kommen dann bei 180 Grad für 20 Minuten in den Backofen. 

Weihnachtsplätzchen: Kokosmakronen mit Rum und Curry

Für den Teig werden Marzipanmasse, Eier und Kokosraspel vermixt. Als besondere Zutat kommt Currypulver hinzu. Ein Schuss Rum darf auch nicht fehlen. Ab aufs Backblech und für 20 Minuten in den Ofen – fertig sind die Kokosmakronen mit Rum und Curry.

Weihnachtsplätzchen: Schoko-Muffins mit Chilischoten

Zunächst wird Butter im Topf erhitzt. Dann gibt man Milch, Honig, Schokopulver und Mehl dazu. Die Masse wird in Muffin-Förmchen verteilt. Als ungewöhnliche Zutat werden Chilischoten aufgeschnitten und in den Teig gesteckt, und ab in den Ofen damit.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Die besten Weihnachts-Videos

Empf