Ratgeber

Ich glaub, mich knutscht ein Elch

Elch basteln: Anleitung für tierische Weihnachtsdeko

Ob als Christbaumanhänger, weihnachtliche  Fensterdeko  oder Kräuterhalter – selbst gemachter Weihnachtsschmuck kann sowohl hübsch als auch praktisch sein. Wer einen Elch basteln und aufhängen möchte, findet hier ein paar kreative Ideen inklusive Anleitung.

elch basteln
© Pixabay.com

Elch basteln zu Weihnachten: Das hat Hand und Fuß

Kinderleicht und daher besonders zum Basteln mit Kindern  geeignet, ist die Anleitung für einen Elch oder ein Rentier aus Hand- und Fußabdrücken. Für diesen Fensterschmuck brauchen Sie: rotes und braunes Tonpapier sowie ein paar weiße und schwarze Kartonreste, Stift, Kleber und Schere. Malen Sie zunächst die Kontur Ihres rechten oder linken Fußes auf das braune Papier und anschließend Ihre Hände auf das rote. Schneiden Sie nun alle drei Formen aus, kleben Sie beide Hände als Geweih an den Hinterkopf des Elches – die Daumen zeigen jeweils nach außen.

Schneiden Sie nun aus weißem Papier zwei ovale Augen aus, aus dem schwarzen die Pupillen und kleben Sie auch diese auf die Fußsohle. Nun fehlt nur noch Rudolphs rote Nase, die Sie ebenfalls aus rotem Papier ausschneiden. Ideal als Deko für den selbst gebastelten Adventskalender  oder die Weihnachtskarte . Tipp: Möchten Sie den Elch basteln und anschließend ins Fenster hängen, sollten Sie auch auf die Rückseite Augen und Nase aufkleben – so haben nicht nur Sie etwas von Ihrer Weihnachtsdeko, sondern auch die Nachbarn.

Tierischer Christbaumschmuck: Anleitung

Sie möchten individuellen Tannenbaumschmuck selber machen und einen Elch basteln? Dann brauchen Sie neben bunter Pappe und einfarbigem Karton jede Menge Deko wie Murmeln, Perlen, kleine Glocken und Geschenkband sowie Plüsch zum Biegen. Als Werkzeuge dienen Ihnen Draht, Schere und Zange.

Ein einfacher Elch aus Papier oder Filz macht sich Weihnachten gut am Christb...
Ein einfacher Elch aus Papier oder Filz macht sich Weihnachten gut am Christbaum. Wer möchte, kann aber auch noch Perlen, Glöckchen, Murmeln und Plüsch daran befestigen. © Marco2811 - Fotolia

Malen Sie zunächst einen Elch auf bedruckten Karton – und zwar in Einzelteilen, also den Körper sowie Kopf und Geweih einzeln. Kleben Sie nun je ein Beinpaar aus Biegeplüsch an den Körper des Elches, biegen Sie diese nach unten und befestigen Sie Murmeln oder Perlen an den Enden. Mit dem Schwanz des Elches verfahren Sie ebenso. Kleben Sie dann den Kopf auf den Körper und ein Band zum Aufhängen an den Elchrücken – fertig ist Ihr tierisch schmucker Christbaumschmuck.

Elchkopf-Deko als Kräuterhalter für die Küche

Nicht nur schick, sondern auch praktisch ist ein Rentier oder Elch als Küchen-Wanddeko, der zugleich als Kräuterhalter  dient. Hierfür auf bunter Pappe ein großes Geweih, zwei seitenverkehrte Elchköpfe sowie ein großes Oval aufmalen und ausschneiden. Schneiden Sie nun das Oval mittig ein, ohne die äußeren Ränder zu zertrennen. Die Länge des Schnittes richtet sich nach der Schnittkante des Elchkopfes. Nun alle Teile zusammenkleben bzw. -stecken und an die Wand hängen – ein echter Hingucker und dank Geweih ein perfekter Kräuterhalter. Tipp: Eine Vorlage fürs Geweih gibt’s online.

Elch basteln aus Holz: Schritt für Schritt

Holzarbeiten sorgen als Deko für jede Menge Gemütlichkeit in der Stube. Holz und Elch – das passt wunderbar zusammen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein Stamm mit zehn Zentimetern Durchmesser, eine drei Millimeter dicke Sperrholzplatte, braune Acrylfarbe, eine Laubsäge , Bohrer, Schrauben, etwas Schleifpapier, eine kleine rote Halbkugel aus Holz und Stifte. Die Größe des Elches lässt sich natürlich variieren.

Einen Elch basteln können Sie auch als Holz – die Grundlage hierfür ist ein d...
Einen Elch basteln können Sie auch als Holz – die Grundlage hierfür ist ein dünner Baumstamm oder dickerer Ast. © Jeanette Dietl - Fotolia

Schritt 1, wenn Sie einen Elch oder ein Rentier basteln möchten: Den Baumstamm oben schräg absägen – auf dieser Fläche entsteht später das Gesicht. Schritt 2: Für das Geweih des Elches eine Vorlage aus Papier anfertigen und auf das Sperrholz übertragen, dann aussägen. Schleifen Sie das Geweih nun ab und malen Sie es mit brauner Acrylfarbe an. Schritt 3: Bringen Sie das Geweih an der Rückseite des Stammes an – am besten geht das mit einem Bohrer und zwei kleinen Schrauben. Last, but not least Augen und Mund aufmalen, die braun bemalte Holzhalbkugel ankleben – und fertig ist Rudolph, the red nosed reindeer.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden