Ratgeber

Weiße Weihnacht – bunter Schmuck!

Weihnachtsstern basteln: Adventsdeko aus Papier

Gekaufte Deko ist nicht nur teuer, sondern entspricht auch nicht immer dem eigenen Geschmack – das gilt auch für den Weihnachtsstern. Basteln Sie einen Papierstern hingegen selbst, können Sie nicht nur Form und Farbe individuell aussuchen, sondern auch Größe und Papierart. Hier ein paar Ideen mit Anleitung.

weihnachtsstern basteln

Weihnachtsstern – Weihnachtssymbol

Der Weihnachtsstern – wer kennt ihn nicht, mit seinen großen roten und sternförmigen Blüten, die beinahe unecht aussehen. Besonders Weihnachten wird die Pflanze häufig verschenkt – kein Wunder, ist der Adventsstern doch ein christliches Symbol und Weihnachten – klar! – ein christliches Fest. Wer allerdings schon letztes Mal einen Weihnachtsstern verschenkt hat, muss sich dieses Jahr etwas Neues überlegen. Nichts leichter als das: Ein Papierstern sieht nicht nur ähnlich aus – ihn muss man auch nicht gießen und kann ihn sogar aufhängen.

Auf Zack: Papierstern mit 16 Zacken

Mit etwas farbigem Transparentpapier und etwas Kleber zaubern Sie im Handumdrehen eine traumhaft schöne und weihnachtliche Fensterdeko oder am 24. noch schnell ein Last-Minute-Geschenk  für die Großeltern. Alles, was Sie brauchen, wenn Sie einen Weihnachtsstern basteln möchten, sind 16 Rechtecke Transparentpapier, Schere und Klebstoff. Über Farbe und Größe des Papiersterns entscheiden Sie, alle Papierstücke sollten allerdings gleichgroß sein. Tipp: 5 x 10 Zentimeter Kantenlänge sind ideal und in Rot kommt das Gebastelte einem Weihnachtsstern besonders nahe.

Legen Sie zunächst ein Rechteck im Querformat vor sich hin, falten Sie die untere Seite nach oben und anschließend wieder auf. Nun alle vier Ecken zur Mittellinie und anschließend auch alle Seitenränder zur Mitte hin knicken. Sind alle 16 Rechtecke gefaltet, geht's ans Zusammensetzen des Adventssterns. Hierfür eine Spitze bis zur Mittellinie über eine andere legen und festkleben. Mit allen anderen Spitzen verfahren Sie ebenso, bis sich ein Sternbild ergibt – wenn Weihnachten da nicht unter einem guten Stern steht.

Weihnachtsstern basteln: Ornamentales Relief

Wie von einem anderen Stern, aber kinderleicht ist ein Papierstern aus sechs Einzelelementen gefaltet. Möchten Sie diesen Weihnachtsstern basteln, brauchen Sie sechs gleichgroße Papierquadrate. Je größer die Quadrate, desto größer am Ende auch der Stern. Tipp: 10 x 10 oder 15 x 15 Zentimeter sind gute Formate für Fenster oder Tür. Farblich sind Sie völlig frei, möchten Sie einen solchen Weihnachtsstern basteln, sehen zwei Farben aber besser aus als nur eine.

Los geht's mit der vorweihnachtlichen Bastelstunde: Falten Sie zunächst ein Papierquadrat zu einem Dreieck und dieses dann noch einmal. Schneiden Sie die offene Seite des Dreiecks anschließend fünfmal ein, sodass sechs gleich breite Streifen entstehen. Klappen Sie das Papier nun wieder auf – ein schönes Muster ist entstanden. Wer jetzt schon begeistert ist, wird gleich noch mehr staunen, denn nun wird gefaltet: Klappen Sie dafür die beiden mittigsten Schnittecken hoch und kleben Sie sie zu einem Ring zusammen. Drehen Sie nun das Blatt um und fahren Sie mit den beiden nächsten Streifen nach gleichem Prinzip fort. Immer im Wechsel werden so alle gegenüberliegenden Streifen zu Ringen geformt.

Ist das erste Sternelement gebastelt, wiederholen Sie den Vorgang mit den anderen Papierquadraten, bis alle sechs Sternspitzen vor Ihnen liegen. Legen Sie nun die Spitze aller Elemente aufeinander und tackern Sie diese zusammen. Nun springt der Stern schon in seine Form. Was noch fehlt, ist die Fixierung: Kleben Sie abschließend alle aneinandergrenzenden Elemente dort, wo sie sich berühren, mit Kleber zusammen – fertig. Um den Weihnachtsstern ins Fenster zu hängen oder mit ihm die Wohnungstür zu dekorieren, ziehen Sie durch eine der Spitzen einen dünnen Faden – was Sie Weihnachten verschenken, steht nun hoffentlich nicht mehr in den Sternen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden