Ratgeber

Weihnachtsessen

Weihnachtsessen - Ob Gans, Fleisch oder Fisch, es schmeckt!

Weihnachtsessen - zu Weihnachten werden Köstlichkeiten aufgetischt. Ob Traditionelles wie Gans oder Fisch oder mal unkonventionell Vegetarisch entscheiden Sie.

Weihnachtsgans_dpa
© Verwendung weltweit, usage worldwide

Darauf freut sich die Familie das ganze Jahr – das Weihnachtsessen!

Das Weihnachtsessen ist ein ganz besonderes Essen. Und kaum ein weiteres Mahl bleibt übers Jahr so gut im Gedächtnis. Daher gilt ihm besondere Aufmerksamkeit – auch schon bei der Vorbereitung. Mit größter Sorgfalt werden die besten Zutaten ausgewählt und nach traditionellen Rezepten zubereitet. Auch an die Getränke wird zu Weihnachten ein höherer Anspruch gestellt. Eine gute Flasche Wein wird schon im Verlaufe des Jahres für diesen Anlass zurückgehalten. Da Heiligabend nach religiösem Brauch noch ein Fasttag ist, wird an diesem Tag gern Fisch serviert. Besonders Karpfen und Forellen sind regional bedingt gern gewählte Speisefische zu diesem Fest. Aber diese Tradition ist längst kein Muss mehr. Auch vegetarische Gerichte sind beliebt, ebenso regional-deftiges wie Rohkost, Würste und Salate.

Das Weihnachtsessen – immer mit Fleisch oder auch mal vegetarisch?

Es stimmt. Im Winter wurde hierzulande seit jeher mehr Fleisch gegessen. Und nach einer kulinarisch kargen Adventszeit wurde zu Weihnachten wie selbstverständlich Fleisch aufgetischt und jeder freute sich auf den Braten. Ob Rind oder Wild – Hauptsache viel. Beim heutigen Überangebot an Lebensmitteln scheint dieser Brauch altmodisch. Er hat sich aber dennoch erhalten. Beliebte Variationen an Weihnachtsessen immer noch Klassiker in der Küche. Zum Beispiel:

  • Gänsebraten mit Kohl und Klößen
  • Ente à l'orange
  • Wildgerichte (Hirsch, Rebhuhn etc.) mit Waldbeeren
  • Gefüllter Rehrücken
  • Lammbraten mit Wurzelgemüse
  • Rinderschmorbraten mit Rotweinschalotten

Aber auch ohne Fleisch wird ein Festessen zu einem Erfolg für Groß und Klein. Mit gesundem Wintergemüse und -salat, Teigspeisen und frisch Gebackenem umgehen Sie auch die Nebenwirkungen auf Hüfte und Bauch, die ein traditionelles Festessen hervorruft.

Der Weihnachtsbrunch – eine willkommene Abwechslung als Weihnachtsessen

Der Weihnachtsbrunch ist vielerorts fast schon zur neuen Tradition geworden. Dabei werden im Verlauf des Vormittags Speisen, die thematisch zum Mittag als auch zum Frühstück passen, in Buffetform serviert. Gerade durch die Vielzahl an Festessen am Weihnachtsfest bietet das dem Gastgeber eine erfreuliche Alternative zu fester Tischordnung und Menüabfolge. Die lockere Atmosphäre und die unbeschwerte Umgangsform während des Brunchs lässt Gespräche leichter entstehen. Dazu trägt auch das Essen an sich bei. Ob man seine Gäste bittet, die eigene Lieblingsspeise zu diesem Essen einzubringen, oder alles selbst vorbereitet, bleibt jedem Gastgeber selbst überlassen. Das bietet auch für kleinere Budgets und Räumlichkeiten die Möglichkeit für eine Größere Runde ein schönes Weihnachtsessen zu veranstalten. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden