Ratgeber

Ein Traum ohne Trauben

Christstollen ohne Rosinen: Mandelstollen backen

Wer Weihnachtsstollen liebt, Rosinen aber – wie in Studentenfutter und Apfelstrudel – nicht mag, kann auch Christstollen ohne Rosinen zubereiten. Möchten Sie Kokos- oder Mandelstollen backen? Hier gibt's das Rezept.

Mandeln_pixabay
© pixabay.com

Kokos- und Mandelstollen

Mandelstollen und Kokosstollen: 2 Varianten ohne Rosinen

Wer Weihnachtsstollen liebt, Rosinen aber – wie in Studentenfutter und Apfelstrudel – nicht mag, kann das Weihnachtsgebäck auch ohne zubereiten. Mandelstollen ist eine Möglichkeit, Kokosstollen eine andere. Beide Rezepte gibt's hier, im SAT.1 Ratgeber.

Mandelstollen ist eine leckere Variante für alle, die keine Rosinen mögen ode...
Mandelstollen ist eine leckere Variante für alle, die keine Rosinen mögen oder das Weihnachtsgebäck mal anders als sonst zubereiten wollen.

Mandelstollen backen – so geht's

Wer auf Rosinen in dem beliebten Weihnachtsgebäck verzichten möchte, hat zwei Möglichkeiten: einfach das klassische Christstollen-Rezept oder Christstollen mit Marzipan machen und Rosinen und Co. weglassen oder zum Beispiel Mandelstollen backen. Folgende Zutaten brauchen Sie für die Zubereitung:

 

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 125 Milliliter warme Milch
  • 5 Esslöffel Zucker
  • 200 Gramm Butter
  • 125 Gramm gemahlene Mandeln
  • 125 Gramm gehackte Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Fläschchen Bittermandelöl
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone

 

Fürs Mandelstollen-Topping brauchen Sie außerdem:

 

  • etwas Milch
  • 60 Gramm Mandelblättchen
  • etwas Puderzucker
  • ein wenig flüssige Butter

1. Bereiten Sie einen klassischen Hefeteig aus Mehl, Hefe, etwa 60 Milliliter warmer Milch und 2 Esslöffeln Zucker zu. Eine Viertelstunde gehen lassen, dann die Butter schmelzen, die übrige Milch dazugeben und auskühlen lassen.

2. Die Masse zusammen mit den gemahlenen Mandeln, dem restlichen Zucker, Salz, Vanillezucker, Bittermandelöl und Zitronenschale mit dem Teig verkneten. Nun alles eine weitere Stunde gehen lassen.

3. Rollen Sie anschließend den Teig aus, bestreuen ihn mit den gehackten Mandeln, rollen ihn von Längsseite zu Längsseite zusammen und schneiden ihn in vier Stücke. Jedes Stück nun noch einmal ausrollen und anschließend oval formen.

4. Lassen Sie die kleinen Mandelstollen nun auf einem Backblech noch einmal an einem warmen Ort für eine halbe Stunde gehen.

5. Für ein nussiges Topping sorgen Sie, indem Sie die kleinen Gebäcke mit Milch bestreichen und mit Mandelblättchen bestreuen. Für etwa 30 Minuten wandern die süßen Hefekuchen nun bei 200 Grad in den Ofen. Achtung: Nach einer Viertelstunde den Ofen auf 175 Grad herunterschalten – sonst besteht Verbrennungsgefahr.

6. Abschließend die Christstollen mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

Christstollen ohne Rosinen: Kokosstollen

Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und backen Sie rosinenfreien Christ- und Mandelstollen in einem. Auch bei diesem Rezept ist die Zutatenliste recht umfangreich, die Zubereitung aber auch ohne Erfahrung problemlos möglich. Folgendes brauchen Sie für 2 Stollen – wem das zu viel ist, nimmt einfach die Hälfte von allem:

  • 500 Gramm Mehl
  • 125 Milliliter Milch
  • 120 Gramm Butter
  • 70 Gramm Zucker
  • 35 Gramm Hefe
  • 3 Eier
  • 100 Gramm kandierte, gewürfelte Mango
  • 50 Gramm gewürfeltes Orangeat
  • 60 Gramm kandierte, gewürfelte Ananas
  • 60 Gramm geschnittene Belegkirschen
  • 4 Zentiliter Kokoslikör
  • 150 Gramm Kokosflocken
  • ½ Teelöffel Salz
  • ½ Teelöffel Ingwerpulver
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

Für Glasur und Deko sollten außerdem auf der Einkaufsliste stehen:

  • 100 Gramm Aprikosenkonfitüre
  • 40 Gramm Zucker
  • ½ Esslöffel Zitronensaft
  • 100 Gramm Kokosflocken

1. Wie schon beim Mandelstollen, braucht es auch für die Kokos-Variante einen schönen Hefeteig. Hierfür Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Nun die Hefe hineinbröseln und mit der lauwarmen Milch verrühren. Fertig ist der Vorteig, der nun zugedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen muss.

2. In der Zwischenzeit die Butter bei geringer Hitze schmelzen, sodass sie lauwarm ist, und mit Eiern, Zucker, Ingwer, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel vermengen. Anschließend alles zum Teig geben und zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Dieser muss nun erneut eine knappe halbe Stunde gehen, bis sich sein Volumen in etwa verdoppelt hat.

3. Nutzen Sie auch jetzt die Wartezeit und kümmern Sie sich um die Füllung. Hierfür die Früchte mit dem Likör begießen und etwas ziehen lassen. Geben Sie diese dann zusammen mit den Kokosflocken zum Hefeteig. Sie wissen, was folgt: Genau! Den Teig gehen lassen.

4. Hat sich der Teig noch einmal vergrößert, diesen in zwei gleichgroße Portionen teilen und daraus etwa 20 Zentimeter lange Würste formen. Legen Sie diese nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und achten Sie darauf, dass sie ausreichend Abstand zueinander haben. Der Hefeteig muss zugedeckt nun noch einmal etwa 30 Minuten gehen.

5. Heizen Sie in der Zwischenzeit den Backofen schon einmal auf 210 Grad vor. Dann die Stollen darin für zehn Minuten backen, bevor Sie den Ofen auf 180 Grad runterstellen und die Uhr auf weitere 40 Minuten drehen. Tipp: Machen Sie die Stäbchenprobe – bleibt kein Teig daran hängen, sind die Gebäcke fertig.

6. Fehlt noch die typische Stollenglasur: Dafür Zucker, 50 Milliliter Wasser und Zitronensaft in einem Topf aufkochen, Konfitüre hinzugeben und für etwa zehn Minuten weiterköcheln lassen. Anschließend kommt die Masse durch ein Sieb und muss dann noch einmal für ein paar Minuten köcheln. Nun können Sie die Stollen mit der klaren Masse dünn glasieren und mit Kokosflocken bestreuen. Guten Appetit!

Fazit: Ob Kokos- oder Mandelstollen – Hauptsache ohne Rosinen, so das Motto der heutigen Backsession. Denn wer will Weihnachten schon auf Stollen verzichten, nur weil getrocknete Trauben nicht zur Leibspeise gehören?! Wichtig, neben einem fruchtigen Teig: eine passende Glasur, entweder mit Mandeln oder Kokosflocken, ganz nach Geschmack.

Weitere raffinierte Stollenrezepte gibt's hier:

http://www.sixx.de/tv/enie-backt/video/staffel-2/228-cupcakes-cranberry-stollen-clip

http://www.sixx.de/tv/enie-backt/video/staffel-2/230-stollen-trifle-mit-gluehwein-zwetschgen-clip

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden