Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Einfaches Weihnachtsessen: Aufpepp-Tricks

Zwei linke Hände beim Kochen? Macht nichts, auch damit können Sie ein einfaches Weihnachtsessen zubereiten, das die Geschmacksknospen der anderen stimuliert. Tolle Tricks, wie Sie mit einfachen Mittel ein edles Menü zaubern, verrät Chefkoch Sascha Friedrichs.

19.12.2013 19:05 | 11:46 Min | © ProSieben

Ein einfaches Weihnachtsessen muss her

Weihnachten sollte ein Genuss für alle Sinne sein – besonders ein leckerer Festtagsschmaus mit den Liebsten darf da nicht fehlen. Damit Sie trotzdem stressfrei durch die Feiertage kommen und Heiligabend nicht nur in der Küche verbringen, ist ein schönes und trotzdem einfaches Weihnachtsessen ein Muss. Wer es jedem recht machen möchte, ist mit Fondue oder Raclette gut beraten. Diese Varianten sind gesellig sowie unkompliziert und lassen sich super vorbereiten.

Möchten Sie bei Ihren Gästen etwas mehr Eindruck schinden, sollten Sie sich an das Menü von Chefkoch Sascha Friedrichs wagen.Im Video verrät der Profi Schritt für Schritt, wie Sie mit wenig Aufwand aus einfachen Gerichten ein festliches Menü zaubern ...

Simpler geht es nicht! Der Kartoffelsalat mit Würstchen zählt längst zu den K...
Simpler geht es nicht! Der Kartoffelsalat mit Würstchen zählt längst zu den Klassikern der Weihnachtsgerichte und lässt sich mit wenigen Handgriffen ganz leicht aufpeppen. © pixabay

Vorspeise mit Fisch: Aus mächtig werde leicht und lecker

Denn auch Valentina möchte ihre Eltern bei sich zu Hause mit einem tollen Weihnachtsessen beglücken – allerdings ist sie ein absoluter Kochlaie. Ob Sascha Friedrichs ihr da helfen kann? Zuerst stehen Fischfilet und Kartoffeln auf Valentinas Speiseplan. Ganz schön mächtig für eine Vorspeise und unappetitlich angerichtet noch dazu – die Forellenfilets zerfallen in unansehnliche Stücke.

Saschas Vorschlag für ein einfaches Weihnachtsessen: eine Fischsuppe.

1. Dazu ganz einfach Suppengrün im Topf anbraten, mit Wein ablöschen und einige der gebratenen Forellenfilets dazugeben.

2. Noch etwas Sahne für eine cremige Konsistenz sowie Piment, Blau- und Wacholderbeeren für zusätzliches Aroma dazugeben – fast fertig.

3. Während die Suppe für 10 bis 15 Minuten köchelt, bereitet Sascha aus den übrigen Forellenfilets und Sahne eine Paste zu, die er zu Nocken veredelt und zur Fischsuppe serviert. Noch schnell die Suppe durch ein Sieb gießen – einfaches Weihnachtsessen? Done!

Eine leichte Fischsuppe als Vorspeise ist in jedem Fall eine bessere Wahl als...
Eine leichte Fischsuppe als Vorspeise ist in jedem Fall eine bessere Wahl als Fischfilets inklusive einer mächtigen Beilage. © pixabay

Kartoffelsalat mit Würstchen – das Remake

Valentinas Hauptgang: Kartoffelsalat mit Würstchen – ein einfaches Weihnachtsessen. Kaum zu glauben, aber wahr: Das ist das meistgefutterte Festtagsgericht in Deutschland. Das Essen auf Gourmetniveau zu bringen – auch für Sascha keine leichte Aufgabe. Seine Idee: Edler Käse, der das armselige Würstchen aufpeppt. Gut geeignet: Gruyère. Mit dem Hartkäse wird auch Cordon Bleu zubereitet.

1. Wie beim Cordon Bleu-Schnitzel soll der Käse auch in die Wurst. Dazu das Fleisch längs aufschneiden und Käsestreifen hineingeben. Saschas Trick, damit der Käse auch hält: Das Ganze mit Speck ummanteln.

2. Die Würstchen nun noch in der Pfanne anbraten und hinterher in Scheibchen schneiden. Achtung: Dabei nicht zu sehr drücken, sonst löst sich der Speckmantel unschön von den Würstchen.

3. Jetzt ist der Kartoffelsalat an der Reihe: Damit dieser etwas mehr Farbe und frisches Aroma bekommt, empfiehlt der Koch, viele Kräuter hinzuzufügen – beispielsweise Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und, und, und. Je feiner gehackt, desto besser Optik und Geschmack. Noch mithilfe einer Form ansehnlich auf den Tellern präsentieren, die Würstchenscheiben auf dem Salat verteilen – fertig! Wer mag, kann noch etwas Preiselbeeren hinzufügen.

Der Vorteil beim Raclette: Es lässt sich gut vorbereiten und jeder Gast kann...
Der Vorteil beim Raclette: Es lässt sich gut vorbereiten und jeder Gast kann selbst bestimmen, was in seinem Pfännchen landet. © pixabay

Wie Sie außerdem einen Bratapfel gekonnt aufpeppen und so in ein wahres Kunstwerk verwandeln, sehen Sie im SAT.1 Video.

Fazit: Es muss nicht immer der gefüllte Gänsebraten sein! Gehen Sie Weihnachten in diesem Jahr einmal entspannt an und machen Sie sich selbst ein Geschenk: ein köstliches und doch einfaches Weihnachtsessen. Mit den Tipps und Tricks vom Profi kann selbst bei Kochlaien (fast) nichts mehr schiefgehen.

Weitere Ideen für Ihr Festtagsessen finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden