Ratgeber

Blaukraut bleibt Blaukraut

Rotkohl selber machen: Rezept-Ideen und Tipps

Zum Weihnachtsbraten gehören klassische Beilagen, sprich Klöße und Rotkohl. Selber machen? Kein Problem. Es ist zwar etwas aufwändiger, doch das Ergebnis kann sich schmecken lassen. Ob wie bei Oma oder Freestyle, mit oder ohne Apfel – ein passendes Rezept finden Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Weihnachtsessen_2015_12_14_Rotkohl selber machen_Schmuckbild_fotolia_PhotoSG
Er gehört als Beilage auf jede festliche Weihnachtstafel: der Rotkohl. © PhotoSG - Fotolia

Rotkohl selber machen: Ganz klassisch

Sie möchten Rotkohl selber machen – am besten so, dass er schmeckt wie bei Oma? Dann ist ein klassisches Rezept mit Apfel und Wacholderbeeren genau das Richtige zu Weihnachten. Besorgen Sie für vier Personen folgende Zutaten:

  • Weihnachtsessen_2015_12_14_Rotkohl selber machen_Bild1_pixabay
    Sie möchten Rotkohl selber machen? Toll, denn gerade im Winter hat er Saison und kann besonders frisch verarbeitet werden. © Pixabay
    1 Rotkohl (etwa 750 Gramm)
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Esslöffel Johannisbeer-Gelee
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 500 Milliliter Gemüsebrühe
  • 200 Gramm Äpfel
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • 2 Esslöffel Rotweinessig
  • Thymian

Putzen Sie den Rotkohl, entfernen Sie die äußeren Blätter, schneiden Sie den Strunk heraus und vierteln Sie das Gemüse. Schneiden Sie die Teile nun in feine Streifen und würfeln Sie die Zwiebeln. Dann ab an den Herd und die Butter in einem großen Topf erhitzen. Braten Sie die Zwiebeln glasig, geben Sie den Rotkohl hinzu und würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer und Johannisbeer-Gelee. Bevor es ans Einkochen geht, fügen Sie noch ein Lorbeerblatt sowie Wacholderbeeren hinzu und gießen Sie schließlich die Gemüsebrühe an. 20 Minuten gart das Rotkraut nun bei mittlerer Hitze.

Derweil die Äpfel schnappen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ist die Garzeit des Rotkohls um, geben Sie die Äpfel in den Topf und lassen das Ganze weitere 10 Minuten kochen. Geben Sie anschließend Speisestärke und Rotweinessig hinzu und lassen Sie den Rotkohl noch einmal aufkochen. Mit Thymian garniert, können Sie ihn nun servieren. Ein tolles Rezept zu Weihnachten, das ganz ohne Alkohol auskommt und sogar vegetarisch ist.

Das ganz besondere Rotkohl-Rezept

Sie möchten Ihre Gäste Weihnachten überraschen, indem Sie ganz besonderen Rotkohl selber machen? Dann kochen Sie ihn mit Rotwein ein und fügen Sie eine aromatische Reduktion bei. Ihre Einkaufsliste sieht wie folgt aus:

  • Weihnachtsessen_2015_12_14_Rotkohl selber machen_Bild2_pixabay
    Das klassische Weihnachtsessen: Fleisch, Rotkohl und Klöße. © Pixabay
    750 Gramm Rotkohl
  • 1,5 Esslöffel Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 2 Esslöffel Honig
  • 200 Milliliter Rotwein
  • 50 Milliliter Balsamicoessig
  • 150 Gramm Preiselbeer-Marmelade
  • 2 Teelöffel Gänseschmalz

Für die Reduktion benötigen Sie außerdem:

  • 350 Milliliter Rotwein
  • 250 Milliliter Rinderbrühe
  • 3 Nelken
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Zimtstange
  • 2 Lorbeerblätter
  • 50 Milliliter Cassis

Gehen Sie beim Rotkohl wie oben beschrieben vor: Schneiden Sie ihn klein, geben Sie ihn gemeinsam mit Schmalz, Zwiebeln und Äpfeln in einen Topf und dünsten Sie alles etwa fünf Minuten. Fügen Sie Honig hinzu, lassen Sie diesen leicht karamellisieren und löschen Sie mit Balsamicoessig und Rotwein ab. Zum Schluss noch die Marmelade unterrühren und schließlich etwa eine Stunde bei geschlossenem Deckel kochen lassen.

Machen Sie sich in der Zwischenzeit an die Reduktion. Geben Sie alle Zutaten, Cassis ausgenommen, in einen Topf und kochen Sie sie so lange ein, bis sich die Menge der Flüssigkeit etwa halbiert hat. Passieren Sie die Soße schließlich durch ein Sieb, mischen Sie den Cassis unter und geben Sie alles zu dem Rotkohl. Nach etwa 10 Minuten Kochzeit können Sie Ihren Rotkohl servieren.

Rotkohl selber machen: Rezept ohne Apfel

Zu Ihrem selbstgemachten Weihnachtsbraten , möchten Sie auch Rotkohl selber machen – insbesondere weil Ihnen die Apfel-Variante nicht so gut schmeckt? Dann probieren Sie dieses Rezept, für das Sie folgende Zutaten brauchen:

  • 1 Rotkohl
  • 8 Gewürznelken
  • 3 Lorbeerblätter
  • Essig-Essenz
  • 1 Zwiebel
  • Butterschmalz

Waschen und schneiden Sie auch hier den Rotkohl und dünsten ihn mit Zwiebeln und Butterschmalz in einem Topf an. Gießen Sie anschließend die Essigessenz hinzu und lassen Sie sie ein wenig ziehen. Nun das Ganze mit etwas Wasser übergießen, die Gewürze beimischen und bei mittelstarker Hitze etwa eine Stunde köcheln lassen. Ist das Wasser verkocht, gießen Sie welches nach. Ganz einfach und so lecken – guten Appetit!

Sie möchten das Weihnachtsmenü mit selbstgemachten Klößen komplettieren? Tolle Rezepte finden Sie im SAT.1 Ratgeber. 

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden