Ratgeber

„Zieh mich hoch“-Schichtdessert zu Weihnachten

Spekulatius-Tiramisu: Rezept für die Festtage

Tiramisu ist ein Nachtisch-Klassiker und geht immer - ob zu Hochzeiten, Geburtstagen oder einfach mal so. Spekulatius-Tiramisu hingegen ist eine Dessertbombe für die Weihnachtszeit – denn dann sind die beliebten Gewürzkekse in aller Munde. Ein Rezept und mehrere Variationen finden Sie hier.

Ob im Glas angerichtet oder in einer Auflaufform – Spekulatius-Tiramisu macht...
Ob im Glas angerichtet oder in einer Auflaufform – Spekulatius-Tiramisu macht optisch wie geschmacklich ordentlich was her. © victoria p. - Fotolia

Ohne Schischi: Klassisches Spekulatius-Tiramisu-Rezept

Tiramisu, was so viel heißt wie „Zieh mich hoch“, gibt’s nicht nur mit Löffelbiskuits und Kaffee, sondern in vielen verschiedenen Variationen. Besonders weihnachtlich ist Spekulatius-Tiramisu. Für dieses Rezept brauchen Sie weder viel Zeit noch müssen Sie Dessertmeister sein – schließlich bedeuten Weihnachtsgans  & Co. über die Feiertage schon genug Vorbereitungsstress. Für vier Portionen Spekulatius-Tiramisu benötigen Sie

  • zwei frische Eier,
    Spekulatius gehören zu Weihnachten wie Weihnachtsmann und Geschenke – die Plä...
    Spekulatius gehören zu Weihnachten wie Weihnachtsmann und Geschenke – die Plätzchen sind die wichtigste Grundlage für weihnachtliches Tiramisu. © cmfotoworks - Fotolia
  • zwei Päckchen Vanillezucker,
  • 150 Gramm Spekulatius,
  • 250 Gramm Mascarpone,
  • eine Prise Salz,
  • etwa 100 Milliliter Dessertwein und
  • etwas Zimt.

Liegen alle Zutaten bereit, kann’s losgehen: Trennen Sie die Eier und schlagen Sie das Gelbe vom Ei mit einem Päckchen Vanillezucker cremig. Nun Mascarpone dazugeben und alles verrühren. Schlagen Sie dann das Eiweiß mit Salz und dem übrigen Vanillezucker zu Schnee und heben Sie diesen unter die Mascarponecreme. Ab geht’s in die Form: Statt Löffelbiskuit bilden bei der Tiramisu-Weihnachtsvariante Spekulatius den Boden. Den Boden mit der Hälfte der Kekse auslegen und mit Wein beträufeln. Nun die Hälfte der Creme darauf verteilen, glattstreichen und noch einmal Kekse, Wein und übrige Mascarpone schichten. Nun das süße Dessert für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen – und kurz bevor der Nachtisch auf den Tisch kommt – mit Zimt bestäuben.

Mit fruchtiger Komponente: Spekulatius-Tiramisu-Rezept mit Himbeeren

Wer es nicht nur süß und weihnachtlich, sondern auch fruchtig mag, bringt Himbeeren mit ins Spiel. Dann brauchen Sie für dieses Rezept:

  • 200 Gramm Tiefkühl-Himbeeren,
    Fruchtiger wird’s mit Himbeeren. Fürs Rezept brauchen Sie natürlich auch ein...
    Fruchtiger wird’s mit Himbeeren. Fürs Rezept brauchen Sie natürlich auch ein paar Basic-Zutaten. © A_Lein - Fotolia
  • 500 Gramm Magerquark,
  • 500 Gramm Mascarpone,
  • 16 Spekulatius,
  • 75 Gramm Puderzucker,
  • etwas gemahlenen Zimt,
  • ein Päckchen Vanillezucker,
  • drei Esslöffel Orangensaft,
  • einen Esslöffel abgeriebene Orangenschale und
  • zwei Esslöffel Kakaopulver.

In einer knappen halben Stunde zaubern Sie aus diesen Zutaten ein leckeres Dessert für Ihr Weihnachtsmenü. Süßen Sie zunächst die Himbeeren mit dem Vanillezucker und verrühren Sie dann Quark, Puderzucker und eine Messerspitze Zimtpulver miteinander, bis die Masse cremig ist. Nun Mascarpone, Orangenschale und -saft behutsam unterrühren. Fertig ist die Creme.

Anschließend den Boden einer Form mit der Hälfte der Kekse belegen und die Hälfte der Quarkcreme darauf verteilen. Die dritte Schicht bilden die gesüßten Himbeeren, den Abschluss eine weitere Schicht Kekse und die übrige Quarkcreme. Lassen Sie das Himbeer-Spekulatius-Tiramisu nun am besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Fertig? Fast, denn jetzt fehlt nur noch das Topping. Hierfür Kakao- und Zimtpulver mischen und das Dessert damit bestäuben.

Veganes Rezept: Spekulatius-Tiramisu

Gleiche Geschmacksrichtung, aber vegan. Für dieses abgewandelte Spekulatius-Tiramisu-Rezept mit Beeren benötigen Sie:

  • 16 vegane Spekulatius,
  • eine Tasse kalten Kaffee oder Espresso,
  • 200 Gramm Tiefkühl-Himbeeren,
  • einen Becher Sojajoghurt sowie
  • etwas Zimt- und Kakaopulver.

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Stellen Sie vier Dessertgläser bereit, tunken Sie die Spekulatius in den Kaffee und zerkleinern Sie sie anschließend in einer Schüssel. Nun etwa die Hälfte der Brösel auf die Gläser verteilen. Dann kommen die Himbeeren zum Einsatz: Diese einfach über die Spekulatius verteilen und mit dem Sojajoghurt bedecken. Wiederholen Sie die Schichtung in der Reihenfolge noch einmal, sprich Brösel, Himbeeren, Joghurt. Dann das Ganze im Kühlschrank rund zwei Stunden runterkühlen, mit Zimt und Kakao bestreuen und genießen – fruchtig-lecker und ganz ohne tierische Produkte!

Spekulatius-Tiramisu: Weitere Variationen

Anstelle von Himbeeren können Sie wunderbar auch Kirschen für das Dessert verwenden und diese später mit Keksen und Mascarponecreme abwechselnd im Glas schichten – auch optisch macht dieser Nachtisch einiges her.

Wer erst am Heiligen Abend Lust auf ein Spekulatius-Tiramisu verspürt, aber keine Zeit hat, die süße Speise über Nacht im Kühlschrank durchziehen zu lassen, muss nicht verzweifeln. Auch mit Pudding lässt sich leckeres Spekulatius-Tiramisu zaubern. Der Vorteil: Das Spekulatius-Tiramisu-Rezept kommt ohne Ei aus, ist also auch für Allergiker geeignet, und die Zubereitung dauert nur wenige Minuten plus eine Stunde Kühlzeit.

Vanillepudding mit Spekulatius? Na klar! Wenn’s mal schnell gehen muss, eine...
Vanillepudding mit Spekulatius? Na klar! Wenn’s mal schnell gehen muss, eine leckere Alternative zu einem aufwendigen Rezept. © wsf-f - Fotolia

So geht’s: Kochen Sie einen Beutel Vanillepudding, wie auf der Packung angegeben, und lassen Sie ihn anschließend abkühlen. Nun sechs Spekulatius grob zerkleinern und die Kekskrümel mit dem Pudding im Wechsel in eine Form schichten. Jede Keksschicht beträufeln Sie mit etwas Rum oder Rumaroma. Schließen Sie mit einer Puddingschicht ab und bestäuben Sie das Tiramisu mit etwas Zimt oder Kakao. Nun für eine Stunde ab in den Kühlschrank – fertig ist Ihr Last-Minute-Spekulatius-Tiramisu.

Wer es schokoladig mag, kann auch Lebkuchen-Tiramisu  zubereiten. Wie das geht, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden