Ratgeber

Würzig-cremiges Weihnachtsdessert

Spekulatiuscreme: Rezept mit Marzipan oder Apfel

Eine Creme aus Keksen zubereiten? Na klar. Aus wenigen Zutaten können Sie eine leckere Spekulatiuscreme zaubern – ein Rezept mit Marzipan und eine weitere Variante stellt Ihnen der SAT.1-Ratgeber vor.

Eine leckere Creme aus Spekulatius ist zu Weihnachten ein ganz besonderes Des...
Eine leckere Creme aus Spekulatius ist zu Weihnachten ein ganz besonderes Dessert. © lilechka75 - Fotolia

Marzipan-Spekulatiuscreme-Rezept: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Spekulatiuscreme kaufen? Kommt nicht in Frage! Wer es süß mag und Mandelaroma liebt, braucht folgende Zutaten für Spekulatiuscreme mit Marzipan:

  • vier Blatt Gelatine,
    Marzipanrohmasse – Grundlage für ein cremig-weihnachtliches Dessert.
    Marzipanrohmasse – Grundlage für ein cremig-weihnachtliches Dessert. © photocrew - Fotolia
  • 125 Milliliter Milch,
  • 150 Gramm Marzipan,
  • 50 Gramm Spekulatius,
  • ein Eigelb,
  • abgeriebene Schale einer Orange,
  • 200 Gramm Schlagsahne und
  • einen Gefrierbeutel.

Wer mehr als vier Personen mit dem Dessert verköstigen möchte, rechnet die Mengen entsprechend hoch.

Schritt 1: Weichen Sie die Gelatine in kaltem Wasser ein, zerbröseln Sie die Kekse mit einem Nudelholz im Gefrierbeutel und erwärmen Sie dann die Milch. Stückeln Sie die Marzipanrohmasse und lösen Sie diese in der Milch auf. Anschließend die Gelatine gut ausdrücken und ebenfalls in der Milch auflösen. Ist die Masse etwas abgekühlt, Orangenschale und Eigelb unterrühren und alles weiter auskühlen lassen.

Schritt 2: Schlagen Sie nun die Sahne steif und heben Sie diese unter die Marzipanmasse. Dann mit Kekskrümeln im Wechsel in eine große Dessertschüssel schichten und mehrere Stunden kaltstellen.

Fruchtig-frisches Weihnachtsdessert

Neben Bratapfel  und Lebkuchen-Tiramisu  ist auch Spekulatiuscreme mit Äpfeln ein schmackhafter Nachtisch für die Adventszeit und Feiertage. Und das benötigen Sie dafür:

  • drei Äpfel,
    Sie möchten die Kekse fürs Dessert selber backen? Mehr Selfmade geht nicht!
    Sie möchten die Kekse fürs Dessert selber backen? Mehr Selfmade geht nicht! © juefraphoto - Fotolia
  • 300 Gramm Sahnequark,
  • 200 Gramm Crème fraîche,
  • etwas Wasser,
  • einen Esslöffel Zitronensaft,
  • vier Esslöffel Zucker,
  • zwölf Spekulatius und
  • etwas Zimt

So einfach geht das Rezept: Schälen, entkernen und würfeln Sie zunächst die Äpfel. Kochen Sie diese anschließend mit etwas Wasser ein. Ist Apfelmus entstanden, würzen Sie dieses mit je einem Esslöffel Zucker und Zitronensaft sowie einer Prise Zimt. Nun Crème fraîche und Quark zu einer Creme verrühren, den übrigen Zucker und die Kekse zerbröseln. Davon die Hälfte unter die Creme rühren und Apfelmus, Spekulatius und Creme im Wechsel in Dessertgläser schichten. Tipp: Sie können Sie Kekse für das Dessert entweder fertig kaufen oder selber Spekulatius backen – wie's geht, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

Spekulatiuscreme: Rezept mit Beeren

Gegen Äpfel allergisch oder einfach nicht Ihr Geschmack? Dann lieber diese Variante mit Beeren ausprobieren. Auf die Zutatenliste für das Spekulatiuscreme-Rezept gehören:

Ob in kleinen Gläsern oder einer großen Schüssel geschichtet: Wie Sie das jew...
Ob in kleinen Gläsern oder einer großen Schüssel geschichtet: Wie Sie das jeweilige Spekulatiuscreme-Rezept umsetzen, bleibt Ihnen überlassen. © Brigitte Bonaposta - Fotolia
  • 200 Gramm Tiefkühl-Beeren,
  • 100 Gramm Spekulatius,
  • 250 Gramm Magerquark,
  • ein viertel Liter Rahm,
  • zwei Teelöffel Ahornsirup,
  • drei Teelöffel Preiselbeeren und
  • ein halber Teelöffel Spekulatiusgewürz.

Bereit? Dann zunächst die Beeren auftauen und in einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit schon mal Kekse zerbröseln und Sahne steifschlagen. Schließlich soll das Dessert ja eine Creme werden und nicht mit dem Strohhalm getrunken werden. Im nächsten Schritt Quark, Sirup und Gewürz vermischen, dann Sahne und Keksbrösel unterheben. Last, but not least werden Beeren und Preiselbeeren vermengt und zusammen mit der Creme in Gläser geschichtet. Nach etwa zwei Stunden im Kühlschrank können Sie von dem leckeren Dessert probieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden