Ratgeber

Ein festlicher Hauptgang

Weihnachtsbraten: Rezepte und Tipps

Es gibt etliche Weihnachtsbraten-Rezepte – vom Schweinebraten über Ente bis hin zum Kalb, Lamm und Rind. 3 Beispiele, 3 Arten der Zubereitung – Tipps gibt’s hier, im SAT.1 Ratgeber.

Weihnachtsessen_2015_12_08_Weihnachtsbraten Rezepte_Schmuckbild_pixabay
Er gehört einfach zum Fest: der Weihnachtsbraten. Rezepte gibt es für diverse Fleischsorten. © Pixabay

Geflügel zu Weihnachten

Weihnachtsbraten-Rezepte mit Geflügel sind im Kommen. Der Grund: Das helle Fleisch gilt als fettarm und gesund. Besonders Pute ist beliebt. Möchten Sie aus dem Fleisch einen weihnachtlichen Festtagsbraten mit Senfkruste machen, benötigen Sie:

  • Weihnachtsessen_2015_12_08_Weihnachtsbraten Rezepte_Bild1_fotolia_Dar1930
    Gesund und köstlich: ein Weihnachtsbraten von der Pute. © Dar1930 - Fotolia
    1 Bund Estragon
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Esslöffel Honig
  • 4 Esslöffel Dijon-Senf
  • 200 Gramm Lauch
  • 200 Gramm Staudensellerie
  • 1 Kilo Bio-Putenbrust
  • 250 Milliliter Cidre

Rühren zunächst die Marinade an. Im Anschluss die Blättchen von den Kräutern, hacken und mit Honig, Dijon-Senf, Salz und Pfeffer vermischen. Bestreichen Sie dann das Fleisch mit der Soße, schneiden Sie Lauch und Staudensellerie in feine Würfel und legen Sie einen Bratschlauch bereit.

Schneiden Sie diesen auf ein etwa 45 Zentimeter langes Stück zu, geben Sie Pute, Cidre und Gemüse hinein und verschließen Sie ihn nach Packungsanweisung. Platzieren Sie den Braten im Bratschlauch auf einem Bachblech und stechen Sie ihn mittig an wenigen Stellen ein, damit der Dampf entweichen kann. Im 180 Grad heißen Backofen bleibt Ihr Weihnachtsbraten so auf mittlerer Schiene etwa eine Stunde und 15 Minuten im Ofen – fertig! Sie sehen, es ist ganz einfach.

Weihnachtsbraten vom Rind zubereiten

Sie möchten neue Weihnachtsbraten-Rezepte ausprobieren? Ein Roastbeef ist eine tolle Alternative zum klassischen Gänsebraten – schmackhaft und leicht gemacht. Hierfür sollten folgende Zutaten auf der Einkaufsliste stehen:

  • Weihnachtsessen_2015_12_08_Weihnachtsbraten Rezepte_Bild2_fotolia_M.studio
    Auch Roastbeef ist ein festtagstaugliches Rezept – perfekt zu Bratkartoffeln. © M.studio - Fotolia
    2,5 Kilogramm Roastbeef
  • ½ Teelöffel Pfefferkörner (schwarz)
  • ½ Teelöffel Pfefferkörner (grün)
  • grobes Meersalz
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Zweige Rosmarin
  • ½ Knoblauchzehe

Befreien Sie das Rind mit einem scharfen Messer von Fett und Sehnen. Zerstoßen Sie beide Pfeffersorten im Mörser und erhitzen Sie derweil das Olivenöl in einer großen Pfanne. Würzen Sie das Fleisch von beiden Seiten mit Pfeffer und Salz und geben Sie das Roastbeef in die Pfanne. Braten Sie es nun von beiden Seiten kurz an und geben Sie Rosmarin und Knoblauch dazu. Tipp: Es genügt, wenn das Fleisch nur kurz in der Pfanne bleibt, damit sich einige Röststoffe bilden. Anschließend nehmen Sie das Rind wieder heraus und legen es auf in ein Stück Alufolie.

Heizen Sie den Backofen auf 140 Grad vor, legen Sie dann das Roastbeef samt Alufolie auf das Gitter und lassen es auf unterster Schiene etwa 50 Minuten garen. Holen Sie es anschließend auf dem Ofen, wickeln Sie es noch einmal in Alufolie und lassen es weitere zehn Minuten ruhen, damit sich die Bratensäfte im Fleisch setzen können. Schneiden Sie es nun in feine Scheiben und servieren Sie es Ihren Gästen – Weihnachtsbraten-Rezepte wie diese werden sicher gut ankommen!

Weihnachtsbraten-Rezepte: Kaninchen aus dem Römertopf

Viele Weihnachtsbraten-Rezepte raten zu einer Zubereitung im Römertopf – genau wie dieses. Für ein köstliches Kaninchen zu Weihnachten benötigen Sie:

  • Weihnachtsessen_2015_12_08_Weihnachtsbraten Rezepte_Bild3_fotolia_blende40
    Kaninchen aus dem Römertopf – saftig und lecker. © blende40 - Fotolia
    1 Kaninchen oder 1 Hase (küchenfertig)
  • 3 Esslöffel Öl
  • 3 Esslöffel süßen Senf
  • 250 Milliliter Rotwein
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Esslöffel Stärkemehl
  • 2 Esslöffel Preiselbeeren

Zerlegen Sie das Kaninchen in seine Einzelteile, bevor Sie es waschen, abtrocknen und in heißem Öl von allen Seiten kräftig anbraten. Nehmen Sie das Fleisch dann aus der Pfanne, würzen Sie es kräftig und bestreichen Sie es mit dem Senf. Legen Sie die Teile in den Römertopf und gießen Sie den Rotwein an. Etwa 50 Minuten bleiben die Kaninchenteile bei 200 Grad im Backofen. Stellen Sie das Fleisch anschließend warm, gießen Sie den Fond ab und mischen Sie ihn mit Sahne und Speisestärke. Kurz aufkochen und die Soße mit grünem Pfeffer und Preiselbeeren abschmecken – schon können Sie Ihr Festtagsessen servieren.

Sie suchen etwas anderes als Weihnachtsbraten-Rezepte, nämlich Gerichte, die vegan sind? Tolle Ideen finden Sie im SAT.1 Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden