Ratgeber

Bald ist Nikolaus-Abend da!

Nikolausstiefel nähen und basteln – tolle DIY-Ideen

Der Trend, zu Nikolaus Strümpfe an den Kaminsims zu hängen, ist längst von Amerika nach Deutschland geschwappt. Mit wenig Aufwand können Sie solch einen Nikolausstiefel nähen oder aus Papier und Pappe basteln. Die Kinder werden sich freuen, dass das lästige Stiefelputzen vorm 6. Dezember entfällt – dafür können Sie eine andere Aufgabe übernehmen, zum Beispiel ihr Zimmer aufräumen.

nikolausstiefel nähen
© pixabay.com

Aus Bastelfilz und Stoffresten Nikolausstiefel nähen

Adventskalender, Weihnachts- und Adventsgeschenke , – all das geht ganz schön ins Geld. Gut, wenn Sie eine kreative Ader haben und einige Präsente selber machen können. Wer vom Basteln mit Stoff  noch ein paar Reste übrig hat, kann daraus prima einen Nikolausstiefel nähen, um diesen an den Kamin oder vor die Kinderzimmertür zu hängen. Am besten geeignet ist Baumwollstoff in den Farben Rot, Weiß, Dunkelblau, Gold, Silber und Dunkelgrün. Wer einen möglichst stabilen Nikolausstiefel nähen möchte, braucht zudem noch Bastelfilz. Farblich passendes Garn, bunte Perlen und Glöckchen sollten Sie ebenfalls parat haben.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachmachen

Fertigen Sie sich zunächst eine Schablone an. Legen Sie dazu einfach einen dicken Wollstrumpf auf Zeitungspapier oder Pappe und zeichnen großzügig drumherum. Für Ferse und Stiefelspitze brauchen Sie separate Schablonen, ebenso wie für die Stulpe. Nachdem Sie die Umrisse übertragen haben, schneiden Sie den Strumpf aus dem Filz, die restlichen Teile aus dem Baumwollstoff aus – natürlich alles doppelt für Vorder- und Rückseite. Nun mit einem Kreuzstich die Applikationen absteppen. Für einen sauber versäumten Nikolausstiefel nähen Sie beide Seiten links auf links aufeinander und drehen den Strumpf dann um. Fehlt nur noch ein Aufhänger an der Rückseite, fertig ist der Nikolausstiefel.

Eine hübsche Alternative zu Filz ist dunkelroter Samt. Damit dieser auch in Form bleibt, verstärken Sie ihn vor dem Nähen mit Bügelvlies. Tipp: Legen Sie zwischen Bügeleisen und Vlies eine Lage Backpapier, damit der Kleber nicht am Bügeleisen oder Bügelbrett haften bleibt. Auf niedriger Stufe bügeln und dann eine halbe Stunde liegen lassen, bevor Sie daraus den Nikolausstiefel nähen.

Weihnachtsstrumpf zu klein? Größere Weihnachtsstiefel basteln

Sie möchten zu Nikolaus ein größeres Päckchen verschenken, das nicht in den Stiefel passt? Dann erweitern Sie diesen doch einfach, indem Sie einen großen Ast hineinstecken und das Geschenk an einen Zweig hängen. Alternativ können Sie den Strumpf mit Acrylfarbe aufmalen, aus Pappe einen riesigen Weihnachtsstiefel basteln oder für den Karton selbst einen Weihnachtsstiefel nähen. Der Riesenstrumpf wird den Kindern sicher wahre Begeisterungsstürme entlocken.

Wer kein Händchen fürs Basteln und Nähen hat, braucht nur eine witzige Idee. Sprühen Sie alte Gummistiefel aus der letzten Saison mit rotem Acryllack ein und drapieren etwas Watte um den Schaft. Schon ist aus dem ollen Gartentreter der Schuh vom Nikolaus geworden.

Nikolausstiefel füllen und beschriften

Wer nicht nur dem Kind, sondern auch dem Partner eine Freude zu Nikolaus bereiten will, sollte nicht vergessen, die Namen der Liebsten auf den Stiefel zu schreiben, zum Beispiel mit einem Filzer oder Buchstabenapplikationen, oder ein kleines Zettelchen anzupinnen. Sonst gibt es hinterher noch zu Weihnachten Streit.

Als Dekoration und Füllmaterial eignen sich neben Süßigkeiten Tannenzweige, Apfelsinen, Mandarinen, Nüsse und Baumschmuck. Mit was Sie sonst noch den Nikolausstiefel füllen können, erfahren Sie im SAT.1-Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden