Ratgeber

Lustige Ramsch-Wichtelgeschenke

Schrottwichteln: Ideen für allerlei Plunder-Präsente

Ob in der Firma, im Freundes- oder Bekanntenkreis: Schrottwicheln in der Vorweihnachtszeit ist seit eh und je nicht nur lustig, sondern auch praktisch: Denn um Trash zu verschenken, müssen Sie nicht tief in die Tasche greifen. Einfach zu Hause ausmisten und einpacken – fertig! Ideen gibt's hier.

schrottwichteln
© pixabay.com

Plunder verschenken, called: Schrottwichteln

Zu den bekanntesten Weihnachtsbräuchen in Deutschland gehört das Wichteln. Steckten in der Adventszeit ursprünglich Wichtel heimlich den Beschenkten kleine Präsente zu, gibt es heute in der Regel einen vorher festgelegten Termin zum Austauschen der Geschenke. Aus dem traditionsreichen Wichteln, auch Julklapp genannt, entwickelte sich im Laufe der Zeit das Mottowichteln. Im Rahmen vorweihnachtlicher Zusammenkünfte im Freundeskreis, in der Schule oder im Büro zieht seit vielen Jahren der Ramsch-Trend weite Kreise. Die Idee hinter dem Schrottwichteln: Statt neuer, nützlicher und möglichst passender Geschenke gilt das genaue Gegenteil – Hauptsache hässlich und gebraucht. Humor und Originalität sind dabei besonders gefragt, denn eine gebrauchte Unterhose oder Socken mit Löchern gehören nicht in die Geschenkekiste.

Varianten und Spielregeln

Die klassische Variante: Jeder zieht ein Los, auf dem der Name der Person steht, die es zu beschenken gilt. Im Vorfeld wird der Wert des Geschenkes festgelegt. Sind alle Geschenke besorgt, werden diese entweder mit Namen beschriftet und in großer Runde der Reihe nach ausgepackt oder persönlich übergeben.

Old School: Die wichtigste Regel für alte Schrottwichtelhasen, lautet: kramen statt kaufen – und zwar im Plunder daheim. Denn etwas Neues zu kaufen, ist bei dieser beliebten und sehr verbreiteten Variante des Schrottwichtelns tabu. Ob nicht mehr gebraucht, kaum benutzt oder ungefragt geschenkt bekommen – erlaubt ist, was witzig, geistreich und hässlich ist.

Mit Würfeln ins Glück: Ohne Losverfahren geht es auch. Einfach ein trashiges Präsent besorgen und los geht’s. Für das Schrottwichteln versammeln sich alle Teilnehmer an einem Tisch – die Geschenke liegen in der Mitte. Nun geht es reihum: Wer eine eins oder sechs würfelt, darf sich ein Geschenk nehmen, bei einer weiteren sechs dieses auch auspacken. Welche Würfelzahl was bedeutet, wird individuell und vor dem Spiel festgelegt. Die Schlacht auf den besten Trödel ist damit eröffnet.

Nippes von Oma und Trödel vom Jahrmarkt

Wer ohnehin vorhatte auszumisten oder leidenschaftlich sammelt, ist beim Schrottwichteln klar im Vorteil, denn Nippes in allen Formen, Farben und Größen ist hier besonders gefragt. Der Nachteil: Fürs Schrottwichteln müssen Sie sich von einem Gegenstand dann doch trennen. Ihnen fehlen die Ideen? Wie wäre es mit einem alten Stickeralbum, einem Buch mit uralten Weihnachtsliedern oder einer Maxi-CD von Tic Tac Toe – je skuriller, desto besser – und "Ich find dich scheiße" wird beim Schrottwichteln sicher niemand persönlich nehmen. Nippes von Oma, der seit Jahren als Staubfänger nur anstandshalber im Regal stand, eignet sich ebenso gut, denn auch kitschige Präsente wie Porzellanfiguren und Fächer sind willkommen.

Auf dem Jahrmarkt gewonnen und nie weggeschmissen oder auf dem Weihnachtsmarkt gekauft und nie gebraucht? Perfekt: Rosen, hässliche Batik-Shirts, Plüschtiere und Co. finden beim Schrottwichteln vielleicht sogar einen Liebhaber. Weitere Ideen: Alte Puzzlespiele mit Hello Kitty-Motiv, ein selbstgehäkelter Schal von Mama, eine stinkende Naturseife oder ein Furzkissen aus der Bravo von früher – alles, was nicht nur schrecklich aussieht, sondern auch noch furchtbar duftet oder Geräusche macht, wird für viel Spaß beim Schrottwichteln sorgen.

Schrottwichtelgeschenke, die gekauft werden sollen, sind zwar nicht ganz so persönlich, aber oft ebenso lustig. Würde sich nicht einer Ihrer Kollegen zum Beispiel über eine als Weihnachtsfrau verkleidete Likörflasche freuen oder ein Freund über eine Packung selbstklebender Bärte? Ideen und Angebote für Scherzartikel dieser Art gibt es so viele wie Sand am Meer und Wichtel zur Weihnachtszeit.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden