Ratgeber

Spekulatius: Fetter als Speck

Dickmacher Spekulatius: Kalorien und Tipps fürs Backen

Lebkuchen , gebrannte Mandeln, Plätzchen – die Weihnachtszeit lockt mit vielen Dickmachern. Doch wie sieht es aus mit Spekulatius? Kalorien und alles rund ums kalorienreduzierte Backen, eine tolle Alternative zu Super- und Weihnachtsmarkt , erfahren Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

Kalorien_dpa
© dpa

Spekulatius: Kalorien pro Stück

Weihnachtsplätzchen_2015_09_17_Spekulatius Kalorien_Bild 1_fotolia_cmnaumann
Ein Keks, viele Kalorien. Kein Wunder, die Zutaten-Grundlage sind schließlich Butter und Zucker. © cmnaumann - Fotolia

Wer will Weihnachten schon abnehmen? Die meisten verschieben die Diät daher aufs neue Jahr und lassen es sich an den Festtagen gutgehen. Ein paar Kekse am Nachmittag – das schadet nicht? Nicht, solange sie der einzige Snack sind. Doch wie viele Kalorien haben Spekulatius, die beliebten Weihnachtsplätzchen, eigentlich? ‚Viele‘, mutmaßen Liebhaber, doch genau weiß es kaum jemand. Fest steht: Spekulatius sind wahre Dickmacher , denn sie werden aus Mürbeteig gemacht, der vorrangig aus Butter und Zucker besteht.

Ein Plätzchen à zehn Gramm enthält ganze 42 Kilokalorien und 19 Gramm Fett, mehr als Speckwürfel. Schokolade, Mandeln und extra Gewürze schlagen zusätzlich zu Buche. Auf 100 Gramm hochgerechnet, die schnell verputzt sind, kommen ganze 420 Kalorien zusammen. Wer gar eine 200 Gramm-Packung aus dem Supermarkt auf einmal vertilgt, kommt auf 840 Kalorien – Frühstück, Mittag und Abendessen müssen dann ziemlich karg ausfallen, um den Tagesbedarf an Kalorien nicht weit zu überschreiten.

Dickmacher Spekulatius – Kalorien nein danke!

Wer am Heiligen Abend noch in sein Festtags-Outfit passen möchte, sollte sich nach Alternativen zu kalorienhaltigen Spekulatius aus dem Supermarkt oder Rezepten zum Selbermachen umsehen. Tipp: Backen Sie die Weihnachtsplätzchen doch einmal ohne Kalorienbomben und stattdessen mit diesen Zutaten:

  • 6 Esslöffel Haferkleie
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffeln Süßstoff
  • 2 Esslöffel Maisstärke
  • 40 Tropfen Spekulatius-Aroma

So einfach können Sie die Dickmacher Butter und Zucker ersetzen. Für die Zubereitung alle Zutaten vermischen, den Teig ausrollen, Sterne, Herzen und Co. ausstechen oder in einer anderen Form Ihrer Wahl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dann für etwa 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen bräunen. In nicht einmal einer Stunde sind die Spekulatius fertig.

Weihnachtsplätzchen_2015_09_17_Spekulatius Kalorien_Bild 2_fotolia_85548551
Sie möchten nicht zunehmen, lieben aber Spekulatius? Kalorien können Sie beim Backen sparen, indem Sie zum Beispiel Stevia statt Zucker verwenden. © Daniele Depascale - Fotolia

Noch ein Tipp: Nehmen Sie von herkömmlichen Plätzchenrezepten nur einen Bruchteil der angegebenen Zuckermenge – etwa die Hälfte oder ein Drittel. Oder verwenden Sie pflanzliche Süße wie Stevia. Hier genügt manchmal sogar schon eine Messerspitze, denn der Süßstoff ist um ein Vielfaches süßer als Haushaltszucker. So sparen Sie nicht nur bei Spekulatius Kalorien!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden