Ratgeber

Andere Länder, andere Kekse

Weihnachtsplätzchen aus aller Welt: Von West nach Ost

Zimtsterne , Makronen, Vanillekipferl  – jedes Jahr die gleichen Rezepte. Dabei gibt es exotische Weihnachtsplätzchen aus aller Welt, eine schöne Abwechslung zum Weihnachtsfest . Haben Sie Lust, etwas Neues auszuprobieren? Rezepte gibt es mehr als Länder. Die besten und leckersten davon stellt Ihnen der SAT.1-Ratgeber vor.

weihnachtsplätzchen aus aller welt

Weihnachtsplätzchen aus aller Welt: Georgia Lizzies aus den USA

In den USA mag man es zu Weihnachten süß und fruchtig, passend dazu die Georgia Lizzies. Schneiden Sie für dieses Rezept 250 Gramm kandierte Kirschen, 200 Gramm kandierte Ananasstücke sowie je 100 Gramm getrocknete Datteln und Rosinen in Stücke, hacken Sie 200 Gramm Walnüsse oder Pekannüsse klein und geben Sie diese – zusammen mit zwei Esslöffeln Mehl zu den Früchten. 25 Gramm weiche Butter, zwei Eier, 280 Gramm Mehl und ein Teelöffel Backpulver ebenfalls in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Gekühlt werden muss dieser nicht, daher gleich mit einem Löffel kleine Kugeln formen, auf Backpapier legen und bei 150 Grad etwa 20 Minuten backen – enjoy!

Weihnachtsplätzchen aus aller Welt: Rezept für Cantuccini aus Italien

Die Italiener lieben es bei ihren Plätzchen eher trocken und mit Bittermandelaroma – hier gibt es nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über Cantuccini. Hierfür brauchen Sie: 250 Gramm Mehl, 150 Gramm Zucker, einen Teelöffel Backpulver, das Mark einer Vanilleschote, eine Prise Salz und sechs Tropfen Bittermandelaroma. Außerdem werden benötigt: 50 Gramm Butter, 170 Gramm geschälte Mandeln, zwei Eier und vier Esslöffel Milch. Verrühren Sie zunächst das Vanillemark mit Butter, Zucker, Salz, Eiern und Aroma und geben Sie auch Mehl, Backpulver und die Hälfte der Milch hinzu. Während Sie den Teig kneten, die Mandeln einstreuen. Nun zwei Teigrollen formen, in Folie wickeln und für eine halbe Stunde ab in den Kühlschrank. Vor dem Backen die Rollen auf Backpapier sanft flachdrücken, mit übriger Milch bestreichen und bei 200 Grad für 20 Minuten im Ofen backen, bis die Plätzchen goldgelb sind. Dann in Streifen schneiden und noch einmal für 10 bis 15 Minuten im Ofen backen – buon appetito!

Weihnachtsplätzchen aus aller Welt: Kolachki aus Russland

Ganz im Westen, in Russland, wird im Dezember gehaltvoll gespeist. Was? Kolachki – Nüsse im Teigmantel. Neben je 200 Gramm Frischkäse und weicher Butter brauchen Sie für das Rezept 150 Gramm Mehl, 50 Gramm Zucker, 400 Gramm gehackte Walnüsse, ein Ei und 75 Gramm Honig. Und so bereiten Sie die Weihnachtsplätzchen aus aller Welt zu: Verrühren Sie Butter mit Frischkäse, geben Sie Mehl und Zucker dazu und verkneten Sie alles zu einem glatten Teig. Nun wird's nussig, denn für die Füllung verrühren Sie die Walnüsse mit Honig, Ei und Wasser, bis sich eine geschmeidige Masse ergibt. Nun den Teig teilen, dünn und rechteckig ausrollen und aus jeder Teigplatte 15 Quadrate ausschneiden. Anschließend auf jedes Teigstück etwas Füllung geben, zwei einander gegenüberliegende Ecken über Kreuz schlagen und auf Backpapier legen. Nach zwölf Minuten im 200 Grad heißen Ofen sind die Kolachki goldbraun und fertig – приятного аппетита!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden