Ratgeber

Süßes zum Selbermachen

Weihnachtsplätzchen für Diabetiker: Rezepte und Tipps

Ganz klar: Zum Fest der Liebe gehören auch Weihnachtsplätzchen. Für Diabetiker heißt das aber nicht, dass sie an den Festtagen ganz ohne süße Leckereien auskommen müssen. Wie Sie traditionelle Rezepte diabetikerfreundlich machen, erfahren Sie hier, im SAT. 1 Ratgeber. 

Weihnachtsplätzchen_2015_11_30_Weihnachtsplätzchen für Diabetiker_Pixabay_Sch...
Weihnachtsplätzchen für Diabetiker – dank passender Rezepte im Handumdrehen zu backen. © Pixabay

Was ist eigentlich Diabetes?

Menschen mit dem Diabetes Typ 1 und 2 leiden unter einem fehlerhaften Immunsystem, wodurch insulinproduzierende Zellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört werden. Die Folge: Der Blutzucker steigt und kann nur gesenkt werden, wenn Insulin gespritzt wird.

Worauf Diabetiker beim Backen besonderes achten müssen

Da Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel ansteigen lassen, müssen Diabetiker insbesondere auf ihre Ernährung achten. Grundsätzlich gilt: Alles ist erlaubt – jedoch in Maßen. Der Verzehr von Süßigkeiten sollte bei einem gut eingestellten Diabetiker daher immer mit dem Kontrollmessen des Blutzuckers einhergehen. Um nicht eine Überzuckerung zu riskieren, ist es daher ratsam, beim Backen nur Zutaten zu verwenden, die auch für Zuckerkranke geeignet sind.

Klassische Rezepte für Zuckerkranke „entschärfen“

Rezepte für herkömmliche Weihnachtsplätzchen nehmen und den Zucker durch Süßstoß oder Stevia ersetzen? Leider ist das nicht ganz so einfach. Viele Teigarten misslingen nämlich, wenn sie ohne Zucker zubereitet werden. Trotzdem können Sie traditionelle Rezepte blutzuckerfreundlich gestalten, indem Sie ein paar Dinge beachten. Zum Beispiel Kuvertüre, Nugat, Marzipan und Zuckerstreusel nur in Maßen verwenden, statt handelsüblichen Vanillezucker das ausgeschabte Mark einer Vanilleschote nehmen und Weizenmehl Type 405 durch kohlenhydratärmeres Weizenmehl Type 1050 ersetzen.

Weihnachtsplätzen für Diabetiker aus Haselnüssen

Bei diesen Weihnachtsplätzchen für Diabetiker steht die Haselnuss im Vordergrund. Die Zutaten:

  • Weihnachtsplätzchen_2015_11_30_Weihnachtsplätzchen für Diabetiker_Pixabay
    Das Weihnachtsgebäck kommt ganz ohne klassischen Zucker aus und schmeckt so gut, wie es ausseht. © Pixabay
    80 Gramm Zuckeraustauschstoff (z.B. Sorbit oder Fructose)
  • 1 Ei
  • 6 Esslöffel Sahne
  • 2 Esslöffel Milch
  • 200 Gramm Mehl
  • 35 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 15 Gramm Haferflocken
  • 15 Gramm Sesamsamen

Und so geht’s: Schlagen Sie den Zucker mit einem Ei schaumig schlagen, anschließend Sahne und Milch zugeben und mit gesiebtem Mehl vermischen. Anschließen die gemahlenen Haselnüsse, Haferflocken und Sesamsamen unterrühren. Formen Sie daraus nun Kügelchen und backen Sie diese für 20 Minuten bei 180 Grad im Ofen, bis diese langsam braun werden.

Die erkalteten Nuss-Kekse können am Ende dann noch mit Schokolade und Kokosfett verziert werden. Fertig sind die Weihnachtsplätzchen für Diabetiker!

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden