Ratgeber

Kunterbunte Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen: Tipps & Rezepte

Zur Adventszeit gehören selbstgemachte Kekse einfach dazu. Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen – das bringt doppelt Spaß, erfordert aber auch eine andere Vorbereitung und Durchführung. Was es zu beachten gilt sowie Ideen für einfache Weihnachtsplätzchen , gibt's hier.

weihnachtsplätzchen mit kindern backen
© pixabay.com

Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen: Sicherheit, Zeit und Vorbereitung

Möchten Sie Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen, brauchen Sie vor allem eines: Zeit. Haben Sie nach dem Kindergarten nur zwei Stunden, bevor es zur Musikschule geht, macht das Backen keinen Spaß. Ein freier Nachmittag ist also ein Muss. Ebenso wichtig: ein kinderfreundlicher Arbeitsplatz, sodass die Kleinen mitbacken können. Ein niedriger Tisch ist wie beim Kochen mit Kindern  besser geeignet als ein Hocker – so haben Ihre Kinder viel Bewegungsfreiheit zum Ausrollen des Teiges und Ausstechen der Plätzchen.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Kekse einfach zuzubereiten ist. Mehrstöckige Kunstwerke, lange Kühlzeiten und komplizierte Verzierungen sind fürs Backen mit Kindern nicht geeignet. Besser und schneller geht zum Beispiel ein Mürbeteig. Tipp: Helfen Sie Ihren Kindern bei den einzelnen Arbeitsschritten, lassen Sie sie aber auch selbst ausprobieren, wie sie mit Teig, Förmchen und Nudelholz am besten umgehen – das fördert die Kreativität. Wenn das Nudelholz allerdings als Schlagstock benutzt wird, sollten Sie unbedingt eingreifen.

Einfache Weihnachtsplätzchen: Ausstechen, backen, dekorieren

Simpel und schnell zubereitet ist ein Teig aus 300 Gramm weicher Butter, zwei Eigelben, 100 Gramm Zucker, 200 Gramm Marzipan und 500 Gramm Mehl. Größere Kinder können das Schlagen von Butter, Zucker und Eigelb bereits selbst übernehmen, kleineren zeigen Sie entweder, wie’s geht, oder lassen sie zum Beispiel später das Mehl hinzufügen. Schritt 2: Marzipan schneiden, in der Mikrowelle etwas erwärmen und mit Mehl im Wechsel zur Ei-Butter-Zucker-Masse geben. Ist ein fester Mürbeteig entstanden, diesen in Folie wickeln und etwa eine Stunde im Kühlschrank kühlen.

In der Zwischenzeit können Sie und Ihre Kinder entweder einen weiteren Plätzchenteig zubereiten oder Sie basteln Weihnachtsgeschenke und hören Weihnachtslieder. Ist die Kühlzeit rum, legen Sie Backpapier auf ein Blech, rollen den Teig auf einer bemehlten Unterlage aus und machen sich zusammen mit Ihren Kindern ans Ausstechen. Die Plätzchen wandern anschließend für etwa zehn Minuten in den 175 Grad heißen Ofen. Nun nur noch abkühlen lassen und verzieren. Tipp: Holen Sie die Süßigkeiten zum Verzieren am besten erst nach dem Backen aus dem Schrank – andernfalls wird womöglich mehr genascht als mitgeholfen.

Weihnachtsplätzchen mit Kindern backen – dafür eignen sich auch Lebkuchen gut. Mit Zuckerguss und Smarties können Ihre Kinder nach dem Backen zum Beispiel lustige Gesichter auf die Kekse malen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden