Ratgeber

Süß und lecker – auch ohne Zucker

Weihnachtsplätzchen mit Stevia: Rezept mit Zuckerersatz

Sie machen über Weihnachten Diät, möchten aufs Keksebacken aber nicht verzichten? Die Natur hat ein Wundermittel parat: Stevia. Weihnachtsplätzchen mit Stevia kommen ganz ohne Zugabe von Zucker aus, denn das süße Kraut ersetzt diesen perfekt. Tipps rund ums Backen mit Stevia und ein Rezept erhalten Sie hier.

weihnachtsplätzchen mit stevia

Tipps fürs Backen mit Stevia

Diätler können mit Stevia abnehmen ohne Kohlenhydrate  – Grundlage vieler Schlankheitskuren. Doch was gilt es gerade beim Weihnachtsbacken mit Stevia zu beachten? Zur Info: Das Süßkraut, das seit 2011 in Deutschland käuflich zu erwerben ist, ist um das 300-fache süßer als herkömmlicher Zucker und muss daher sparsam eingesetzt werden – andernfalls versüßen Sie sich die Weihnachtstage im wahrsten Sinne des Wortes. Vorteil: Weihnachtsplätzchen mit Stevia haben weniger Kalorien und sind gesünder für die Zähne als Kekse mit Zucker. Außerdem können auch Diabetiker bedenkenlos von ihnen naschen.

Besonders geeignet für den Einsatz des Süßkrautes: Mürbe-, Hefe- und Quark-Öl-Teig. Und wo gibt es Stevia? In Supermärkten, Drogerien und Reformhäusern. Tipp: Nehmen Sie fürs Backen kein herkömmliches Plätzchenrezept und ersetzen Zucker durch Stevia. Ergebnis: Die Kekse werden süß, hart und trocken. Wem entsprechende Umrechnungstabellen zu anstrengend sind, kann das folgende Rezept zum Backen verwenden.

Weihnachtsplätzchen mit Stevia und Mandeln

Für Weihnachtsplätzchen mit Stevia benötigen Sie außer fünf Teelöffeln Stevia-Granulat, 60 Gramm Weizen-Vollkornmehl, ein Ei, 120 Gramm Mandelmus, je 20 Gramm gemahlene Mandeln und Agavendicksaft, drei bis vier Tropfen Bittermandelöl, einen Esslöffel Rum, ein Eiweiß zum Bestreichen und einige Mandelblättchen zum Verzieren.

Los geht's: Verrühren Sie zunächst Stevia mit Mandelmus, Agavendicksaft, Bittermandelöl und Rum, mischen Sie in einer separaten Schüssel das Mehl mit den Mandeln und geben Sie die Mischung anschließend zum Teig. Nun noch das Ei zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Jetzt braucht dieser eine Abkühlung: daher für etwa eineinhalb Stunden in den Kühlschrank legen. Anschließend Teig ausrollen, ausstechen und die Plätzchen auf Backpapier legen. Bestreichen Sie die Kekse mit etwas Eiweiß, dekorieren Sie sie mit den Mandelblättchen und ab geht’s in die Röhre – für sieben bis acht Minuten bei 200 Grad. Lassen Sie es sich schmecken!

Tipp: Rezepte für Weihnachtsplätzchen ohne Zucker , mit Stevia, Datteln oder Sirup, erhalten Sie im SAT.1-Ratgeber. Auch Zimtsterne  und Lebkuchen ohne Zucker können Sie backen, wenn Sie eine Diät machen oder Diabetiker sind.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden