Ratgeber

Motiv-iert?

Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen: Rezepte und Tipps

Ebenso gern, wie Kinder und Erwachsene Weihnachtsplätzchen verzieren , formen sie die Kekse. Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen sind allerdings tricky. Tipps für die Zubereitung und Beispiele für Rezepte gibt’s hier, im SAT.1 Ratgeber.

Weihnachtsplätzchen_2015_11_19_Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen_Schmuckbild...
Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen sind praktisch: Sie brauchen nicht viele Zutaten, sind schnell gebacken und lassen sich wunderbar bunt verzieren. © Pixabay

Teig ausstechen: Tipps und Tricks

Als Grundlage für Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen eignet sich besonders ein Mürbeteig , der entweder klassisch aus Butter, Zucker, Mehl, Salz und Ei zubereitet wird oder mit Zutaten wie Zimt oder Zitronenschale noch aufgepeppt werden kann. Doch perfekter Teig zum Ausstechen hin oder her, das Problem ist: Mürbeteig ist sehr klebrig und haftet besonders an Nudelholz und Arbeitsplatte.

Weihnachtsplätzchen_2015_11_19_Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen_Bild 1_pixabay
Einer der wichtigsten Tipps fürs Keksebacken: Schneiden Sie sich vom Teig am besten immer ein Stück ab und legen Sie den Rest wieder in den Kühlschrank. So bleibt er schön fest. © Pixabay

Ein paar Tipps sind daher Gold wert beim Backen: Bei zu weicher Masse hilft etwas mehr Mehl, bei zu fester Basis Butter, um einen geschmeidigen Teig zu erhalten. Geht es ans Ausstechen, ist es außerdem wichtig, Hände und Plätzchenformen zu bemehlen. Lassen Sie einfach immer einen Teil des Teiges im Kühlschrank – so verhindern Sie, dass er warm und weich wird und schließlich klebt. Ein Trick, der immer hilft: Rollen Sie den Plätzchenteig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie oder in einem Gefrierbeutel aus – so bleibt der Teig weder am Nudelholz noch an der Arbeitsplatte kleben. Übrigens auch ein toller Geheimtipp für Zimtsterne , deren Teig ebenfalls klebt.

Welche Figuren Sie zum Ausstechen wählen, entscheiden Sie – Sterne, Tannenbäume, Herzen und Glocken sind die Klassiker, aber auch Elche, Monde und Engel sind schöne Weihnachtsmotive. Tipp: Formen mit feinen Gliedern zerbrechen beim Ausstechen, Backen und Verpacken leicht, daher sind einfache Motive für Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen am besten geeignet.

Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen: Zimtzuckerherzen

Ob als Last-Minute-Geschenk  für Heiligabend oder fürs vorweihnachtliche Backen am ersten Advent mit Kindern – Zimtzuckerherzen eignen sich wunderbar zum Ausstechen und Verzieren. Auf der Zutatenliste für dieses Rezept stehen:

  • Weihnachtsplätzchen_2015_11_19_Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen_Bild 2_pixabay
    Schmecken ganz ähnlich wie Zimtsterne: Zimtzuckerherzen. © Pixabay
    225 Gramm Mehl
  • 160 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Butter
  • 3 Teelöffel Zimt

1. Trennen Sie das Ei, kühlen Sie das Eiweiß im Kühlschrank und vermischen Sie in einer Schüssel Mehl, 100 Gramm Zucker, zwei Teelöffel Zimt und Salz.

2. Nun die zerkleinerte Butter, einen Schluck kaltes Wasser und das Eigelb unterrühren, alles zu einem Teig kneten und für eine Stunde ab in den Kühlschrank.

3. Ist der Teig ausreichend gekühlt, dünn ausrollen, Herzen ausstechen und auf Backpapier legen. Nun übrigen Zucker und Zimt vermengen, Herzen mit Eiweiß bestreichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Bei 200 Grad für 8 bis 10 Minuten im Ofen backen – schmeckt gut und ist ein tolles Mitbringsel zum Weihnachtsfest, denn diese Plätzchen kommen von Herzen, so viel steht fest.

Tipps für Variationen: Rezepte mit Marmelade und Schoko

Weihnachtsplätzchen_2015_11_19_Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen_Bild 3_pixabay
Rezepte gibt’s wie Sand am Meer. Auch mit Marmelade können Sie die leckeren Kekse verzieren. © Pixabay

Wissen Sie, wie Sie aus einfachen Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen fruchtige Doppeldecker-Kekse machen können? Vergessen Sie aufwendige Rezepte! Alles, was Sie zusätzlich brauchen, ist etwas Marmelade.

1. Stechen Sie einfach eine gerade Anzahl gleicher Formen aus – zum Beispiel Sterne oder Herzen – und versehen Sie jedes zweite Plätzchen vor dem Backen in der Mitte mit einem Loch. Dann ab in den Ofen mit den Keksen.

2. Anschließend einen Klecks Fruchtgelee auf allen Plätzchen ohne Loch verteilen und die gelochten Gegenstücke obendrauf setzen. Fertig!

Tipp: Wer stattdessen oder zusätzlich nach schokoladigen Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen sucht, arbeitet in den Mürbeteig einfach noch etwa 20 Gramm geraspelte Schoki ein – ansonsten bleibt alles beim Alten.

Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen: Hübsche Verzierungen

Noch hübscher sehen die Plätzchen aus, wenn sie verziert sind. Hierfür bieten sich kleine Schokoperlen, Zuckerstreusel oder ein Zuckerguss an. Sie mögen es bunt? Dann färben Sie den Guss einfach mit Lebensmittelfarbe ein. Schokoladen-Liebhaber kommen mit einer Kuvertüre aus heller oder dunkler Schokolade auf ihre Kosten, in die das Gebäck nach dem Backen getunkt wird. Mit einem Lebensmittelstiftkönnen Sie sogar kleine Meisterwerke schaffen, indem Sie Schneemänner, Engel, Tannenbäume oder andere weihnachtliche Motive auf die Plätzchen zeichnen.

Das ist Ihnen zu viel Aufwand? Kein Problem: Schnell gemacht und trotzdem sehr effektvoll ist die Variante mit Puderzucker: Legen Sie einfach eine selbst gemachte oder eine gekaufte Schablone auf die Kekse und bestäuben Sie sie mit Puderzucker. Et voilà, nach dem Entfernen ist das Gebäck mit einem Bild Ihrer Wahl verziert.

Fazit: Ob als persönliches Geschenk für Freunde und Familie, oder zum Selbernaschen: Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen sind ein Spaß für die ganze Familie und gehören in der Adventszeit einfach dazu. Bei der Gestaltung der süßen Kunstwerke sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt – und mit diesen Tipps und Tricks zum Backen gelingen sie bestimmt kinderleicht. Viel Spaß bei der Weihnachtsbäckerei!

Wer noch etwas mehr Abwechslung auf den vorweihnachtlichen Kaffeetisch bringen möchte, findet im SAT.1 Ratgeber übrigens noch weitere Rezepte zur Inspiration:

Spitzbuben mit Mandeln und Nüssen - die kernige Variante

Weihnachtsplätzchen mit Marzipan

Weihnachtsplätzchen vegan backen

Weihnachtsplätzchen aus aller Welt

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden