Ratgeber

Süß, aber gesund

Zimtsterne ohne Zucker: Gesunde Plätzchen für daheim

Kalorienbomben und Dickmacher gibt es gerade in der Weihnachtszeit, wohin man auch schaut. Zimtsterne ohne Zucker aus der heimischen Backstube sind da eine tolle Alternative zu glucosehaltigen Plätzchen vom Weihnachtsmarkt . Low Carb-Zimtsterne – geht das? Und ob!

zimtsterne ohne zucker
© pixabay.com

Gesunde Plätzchen: Low Carb statt high von Glucose

Gesund und lecker? Das muss kein Widerspruch sein, denn Zimtsterne schmecken auch, wenn Sie den Zucker ersetzen. Kleine Mengen der süßen Zutat können beispielsweise durch Honig, Ahorn- oder Reissirup ersetzt werden. Sie können auch auf Agavendicksaft als Zuckerersatz zurückgreifen. Geringe Mengen können ebenfalls durch Stevia ausgetauscht werden, ein Süßstoff, der aus einer süß schmeckenden Pflanze gewonnen wird.

Gesünder als Stevia, Honig & Co. ist selbstgemachtes Dattelmus. Das können Sie ganz einfach aus Datteln, Wasser und Orangensaft mixen. Ebenfalls als Zuckeraustauschstoff eignet sich Kokosblütenzucker. Dieser ist besonders gesund, weil er sich kaum auf den Blutzuckerspiegel auswirkt und nur wenig Fructose enthält – ideal also für gesunde Plätzchen. Womit Sie Puderzucker für die Zimtsterne noch ersetzen können, erfahren Sie im folgenden Rezept.

Zimtsterne ohne Zucker: Ein Rezept

Und so funktioniert Low Carb in der Backstube: Schlagen Sie drei Eiweiße steif und sieben Sie 150 Gramm Sukrin Melis, ein Puderzuckerersatz aus Zuckeralkohol, dazu. Einige Esslöffel des Eischnees heben Sie für den Belag der Sterne auf. Nun 350 Gramm gemahlene Mandeln, einen Teelöffel Zimt und zwei Tropfen Bittermandelöl vermischen und unter den Eischnee heben. Für eine halbe Stunde Abkühlung wandert der Teig dann in den Kühlschrank. Anschließend zwischen Klarsicht- oder Alufolie etwa einen halben Zentimeter dick ausrollen, Sterne ausstechen und mit Eischnee bestreichen. Last, but not least für etwa 25 Minuten im 120 Grad heißen Backofen backen. Tipp: Die Zimtsterne ohne Zucker sind fertig, wenn der Boden leicht gebräunt, die Schneehaube aber noch weiß ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden