Ratgeber

Verreisen über Weihnachten: Tipps für Festflüchtige

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Mit dem Partner dem weihnachtlichen Stress entgehen und einfach mal davonfahren – eine schöne Vorstellung! Damit das Verreisen über Weihnachten allerdings nicht ein Vermögen kostet, sollten Sie einiges beachten. Schnäppchen-Tipps gibt's hier.

Verreisen Weihnachten_dpa
© dpa - Bildfunk

Verreisen über Weihnachten: Früh buchen, Geld sparen

Weihnachten unter der Sonne der Karibik oder in der Polarnacht – ganz gleich, wohin es Sie zieht: Denken Sie an eine frühe Buchung. Wer nämlich erst aktiv wird, wenn es bereits Lebkuchen in den Supermärkten gibt, wird aller Voraussicht einen Preisschock erleiden. Die beliebtesten Ferienhäuser und Hotels sind dann bereits ausgebucht. Buchen Sie am besten schon im Frühjahr den nächsten Weihnachtsurlaub, um Rabatte einzuheimsen – frei nach dem Motto: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Bewertungsportale im Internet helfen Ihnen dabei, Unterkünfte hinsichtlich Ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses zu vergleichen. Weiterhin können Sie sich anhand der Bilder einen Eindruck über die Zimmer und Wellness-Möglichkeiten verschaffen.

Last Minute Weihnachtsurlaub: Tipps

Verreisen über Weihnachten – das funktioniert auch bei einer kurzfristigen Planung. Allerdings sollten Sie Ihre Erwartungen etwas herunterschrauben. Last-Minute-Skiurlaube  locken zwar mit günstigen Preisen, doch sind die Unterkünfte meist weniger verlockend. Tipp: Statt im Hotel zu übernachten, können Sie in einer Privatwohnung unterkommen. Viele Leute verreisen über Weihnachten ebenso wie Sie und inserieren ihre Wohnungen oder Häuser auf Internetseiten. Mit etwas Glück finden Sie ein richtig schönes Schnäppchen etwa in einem Landhaus im spanischen Hinterland oder einer Berghütte auf den Alpen.

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden