Ratgeber

Playlist

Ratgeber

Ganz schön schmuck! Weihnachtsbaum schmücken mal anders

Ob Nordmanntanne oder Blaufichte: Den Weihnachtsbaum schmücken -– das gehört zur Adventszeit einfach dazu. Einige Anregungen und Ideen zum Nachmachen bekommen Sie hier, im SAT.1 Ratgeber.

19.12.2014 10:00 | 1:20 Min |

Warum wir unseren Weihnachtsbaum schmücken

Bereits im Mittelalter wollten die Menschen die düstere Winterzeit mit etwas Lebendigem vertreiben. Das Grün der Tannennadeln sollte das Leben symbolisieren, der Kerzenschein Licht in die dunkle Jahreszeit bringen und böse Geister vertreiben.

Dieser Brauch ist bis heute lebendig. Inzwischen gehören nicht nur Kerzen, sondern auch Christbaumkugeln zum typischen Weihnachtschmuck. Aufwändig bemalte Kugeln haben jedoch ihren Preis, die schlichten einfarbigen Exemplare sind deutlich günstiger. Die können Sie übrigens ganz leicht selber verzieren. Mit Glitzerstift und bunten Bändern wird aus einer 08/15-Kugel schnell ein hübsches Exemplar. Wie kleine Schneebälle sehen Christbaumkugeln aus, die mithilfe von Sekundenkleber mit Watte ummantelt werden. Alternativ können Sie aus Glühbirnen Christbaumkugeln selber machen . Den Weihnachtsbaum schmücken die meisten Menschen traditionell in Silber, Gold oder Rot. Aktuell angesagt ist jedoch Weihnachtsdeko in Grün , Türkis und Blau – mit liebevollen Details wirkt das ganz und gar nicht kalt, sondern elegant und winterlich.

Statt Christbaumkugeln Spielzeug, Schokolade und Tannenzapfen

Wer es weniger klassisch, dafür etwas bunter und individueller gestalten will, sollte zusammen mit seinen Kindern den Weihnachtsbaum schmücken. Die Kleinen freuen sich besonders, wenn Sie den Baum mit Spielzeug, Äpfeln und Schokolade verzieren – so macht die Tanne optisch und geschmacklich was her. Wem‘s gefällt, der darf seinen Baum zur Abwechslung auch total verrückt und ausgefallen verzieren, zum Beispiel mit kleinen Stofftieren oder Deko in Neon-Farben.

Eine schlichte Variante der Christbaumdeko sind hingegen Tannenzapfen. Mit der Dip-Dye-Technik verleihen Sie diesen einen individuellen Look. Einfach in bunte Farbe tauchen, abtropfen und trocknen lassen – das kriegen auch die kleinen Deko-Helfer spielend leicht hin. Wer dem alljährlichen Deko-Wahnsinn die Krone aufsetzen will, kann aus Papier, Schleifenband oder Strohsternen eine Christbaumspitze basteln .

Mit echten Kerzen den Weihnachtsbaum schmücken?

Pünktlich zur Bescherung werden dann die Lichter angezündet. Sie sollten sich allerdings gut überlegen, ob echte Kerzen die ideale Beleuchtung sind. Bei unglücklicher Platzierung oder durch einen dummen Zufall können die Kerzenflammen die Zweige in Brand stecken. Wenn der Weihnachtsbaum brennt , kann es richtig gefährlich werden. Für den Ernstfall sollten Sie immer einen Feuerlöscher in unmittelbarer Nähe bereitstehen haben.

Genauso schön und noch dazu sicher strahlt eine Lichterkette. Verstecken Sie das Kabel so tief in den Tannenzweigen, dass nur noch die kleinen Lämpchen zu sehen sind. Auch hier müssen Sie jedoch aufpassen, dass kein Papierschmuck unmittelbar vor einem Lämpchen hängt, da dieser sonst zu heiß werden könnte. Eine hübsche Variante des elektrischen Christbaumschmucks sind beleuchtete Weihnachtskugeln .

Das könnte Sie auch interessieren:

SAT.1 Ratgeber auf Google Plus

Hier geht's zum Google Plus Profil von "Tippstricks Ratgeber" Google+

Kommentare

Fan werden